Samsungs Galaxy Geräte mit KNOX dürfen nun auch im Pentagon genutzt werden

Ein großes Thema der amerikanischen Regierung ist offensichtlich die mobile Kommunikation. Ob man sie nun abhören möchte oder aber verschlüsseln möchte, für jedes Szenario möchte man bestens gewappnet sein. Während die NSA wohl für Ersteres zuständig ist, kommt beim Zweiten nun Samsung ins Spiel.

Samsung_Knox

Die Smartphones Galaxy S4, S4 Active, Note 3 und die Tablets Note Pro 12.2, Note Pro 10 (welches genau ist nicht bekannt) haben nun vom „U.S. Department of Defense“ das OK bekommen, um von Mitarbeitern des Pentagons genutzt zu werden. Durch die aktuellste Android Version 4.4.2 und die Sicherheitssoftware KNOX ist das Gerät genügend abgeschirmt, um als Diensthandy oder -Tablet herzuhalten. Insgesamt mussten über 100 Anforderungen erfüllt werden.

Somit hat man schon den zweiten staatlichen Partner. Im letzten Monat hat man erst ein vergleichbares OK von der britischen Regierung bekommen. Zu den erfüllten Kriterien gehören zum Beispiel die einfache Differenzierung von persönlichen und geschäftlichen Daten sowie die gute Verschlüsselung der Daten.

Quelle: koreaherald

Empfehlung: Samsung Galaxy Note 10.1 2014 Edition

Wenn ihr auf "Kommentare von Disqus laden" klickt, wird ein entsprechender Cookie gesetzt und Nutzerdaten, beispielsweise die IP-Adresse an Server von Disqus in den USA geschickt, die Kommentare werden dann geladen. Eure Entscheidung. Mehr Infos dazu in den Datenschutzhinweisen.