Galaxy Note 4 hat keinen ISOCELL-Sensor

Das Galaxy Note 4 gehört zu den besten Smartphones, die es aktuell zu kaufen gibt. Neben dem schnellen Prozessor gibt es auch eine sehr gute Kamera, hinter der allerdings im Gegensatz zum Galaxy S5 kein ISOCELL-Sensor steckt.

Samsung_Galaxy-Note4_Unboxing_10

ISOCELL ist eine von Samsung selbst entwickelte Technologie, die erstmals im Galaxy S5 zum Einsatz kam. Durch eine Isolierung der einzelnen Pixel voneinander versprach sich Samsung gute Ergebnisse bei schlechten Lichtbedingungen, doch im Galaxy Note 4 kommt der Sensor trotzdem nicht zum Einsatz. Stattdessen verrichtet dort ein IMX240 von Sony seine Arbeit, sodass Samsung sich wohl eingestanden hat, dass die ISOCELL-Technologie wohl doch noch kein Vorreiter ist.

Der IMX240 Sensor ist ein 1/2,6″ Sensor und damit fast 15 Prozent größer als herkömmliche 1/3″ Sensoren, die in High-End Smartphones zum Einsatz kommen. Die Pixelgröße entspricht bei 16 Megapixeln 1,1 Mikrons. In unserem kommenden Test des Galaxy Note 4 wird Lars natürlich auch die Kamera genauer begutachten.

Quelle: IT168 (via PhoneArena) und SamMobile

Empfehlung: Samsung Galaxy Note 4

Werbung