Apple setzt für das nächste iPhone wieder auf Chips von Samsung

Immer und immer wieder versucht Apple, sich von Samsung zu befreien. Da Apple selbst wenig Erfahrung in Sachen Hardwarebau hat, ist Apple einer Samsungs größter Kunden im Halbleiterbereich. Neuen Medienberichten zufolge wird dies auch für das nächste iPhone so bleiben.

Apple vs Samsung

Ein Grund dafür ist, dass nur wenige Unternehmen mit Samsung mithalten können. Intel fertigt nur eigene Chips (schon dieses Jahr mit 10 nm), ebenso wie Qualcomm. Dann gibt es noch das relativ große taiwanesische Unternehmen TSMC, das jedoch nur im 20 nm Verfahren herstellen kann. Als beste Alternative bleibt also nur noch Samsung. Mittlerweile ist Samsung in der Lage, marktreife 14 nm Chips zu produzieren, was zu einer hohen Energieeffizienz und zu geringeren Kosten führt.

Und so ist es kein Wunder, dass größtenteils Samsung mit der Produktion des kommenden Apple A9 Chips beauftragt wurde, schließlich will auch Apple seinen Kunden das bestmögliche Erlebnis bieten.

(via SamMobile)

Empfehlung: Samsung Galaxy S5

Werbung