Samsung verliert zum ersten mal Marktanteile bei Smartphones in Deutschland

Mit dem Ur-Galaxy S hat Samsung 2010 eine Erfolgswelle ohne Gleichen los getreten. Zwischendurch sind die Gewinne zwar gesunken, von roten Zahlen ist man aber noch weit entfernt. Bis vor kurzem hat man noch stetig Marktanteile gewonnen, einer Meldung nach gibt es jetzt aber den ersten Verlust.

Das Samsung Headquarter in Seoul

Das Samsung Headquarter in Seoul

Nachdem man im März diesen Jahres weit vor der Konkurrenz mit 45 Prozent Marktanteil den eigenen Höchststand erreichen konnte, hat man sechs Monate später zwei Prozentpunkte verloren. Trotzdem ist man mit den nun vorhandenen 43 Prozent weit vor den folgenden Konkurrenten Apple und Sony. Diese hängen in Deutschland mit Marktanteilen von 21 Prozent bzw. 8 Prozent weit hinter Smartphones von Samsung. Insgesamt soll es in Deutschland 46 Millionen Smarphone-Besitzer geben – effektiv soll also jeder 4. deutsche ein Smartphone von Samsung besitzen.

Quelle: Focus

Werbung