Plant Samsung vier Galaxy S7 Varianten für Q1’16?

Letztes Jahr hat sich Samsung erstmals getraut die Technologie des Galaxy Note Edge in ein kommerziell beworbenes Smartphone zu bauen – das Galaxy S6 edge. Der Markt hat sich dafür bedankt. Die Verkaufszahlen des S6 edge waren im Vergleich zum S6 flat deutlich höher als Samsung erwartet hatte, eine Fortsetzung war für 2016 also vorprogrammiert.

GalaxyS7_TMo_Poland_1

Somit hätten wir also schon zwei Varianten, Galaxy S7 Flat und Galaxy S7 Edge (vorausgesetzt man schreibt den Anfangsbuchstaben der Version ab 2016 endlich wieder groß). Ein ähnlicher Erfolg war das S6 edge Plus. Dazu liegen uns keine Zahlen oder Aussagen von Samsung vor, aber ziemlich alle Reviews im Internet attestieren dem S6 edge Plus einen Platz auf dem Treppchen für das beste Smartphone 2015. Somit wäre auch für dieses Modell eine 2016er Version denkbar – so kommen wir schon auf drei Varianten.

S7-flat-Plus

Jetzt kommt plötzlich der gute alte @Evleaks um die Ecke und postet eine Liste, darauf zu sehen ein „Galaxy S7 Plus“. Da die Edge Geräte gekennzeichnet sind, kann es sich beim S7 Plus nicht mehr um eine Edge Variante handeln. Plant Samsung also auch eine große Variante des flachen Galaxy S7? Wahrscheinlich, denn das Foto eines internen Briefings der Telekom zeigt, dass Samsung für das erste Quartal 2016 gleich vier Flaggschiffe plant.

Veröffentlicht werden sollen die Geräte in zwei Schüben. Ich rechne mal damit, dass man auf dem MWC Ende Februar die nicht-Plus Varianten des Galaxy S7 vorstellen wird. Kurze Zeit später, noch im selben Quartal, dann die Plus Varianten. Klingt alles erst mal schön und gut, aber was soll dann mit dem Note 5 passieren? Wenn wir davon ausgehen, dass das Galaxy S7 Flat Plus so wie das S6 edge Plus mit einem 5,7″ Display kommt, stellt Samsung im ersten Quartal also quasi ein neues Note vor. Meine Frage dazu lautet: Warum, Samsung?

Quelle: @Evleaks ; XperiaBlog

Werbung