Samsung Gear 360 vorgestellt [Hands On] [4k]

Für einen Wow-Effekt dürfte die Samsung Gear 360 sorgen, hier gab es im Vorfeld des MWC 2016 deutlich weniger Leaks. Eine 360°-VR-Kamera, die zusammen mit dem Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge live (!) 360° Videos stichen kann.

SamsungGear360_HandsOn_Main

Eine kleine, kugelrunde Kamera mit zwei 195° Fisheye-Linsen vor zwei 15MP CMOS-Sensoren bringt VR auf ein Einsteiger-Level.

Das Hands On Video: Ein Daumen hoch auf YouTube zeigt YouTube, dass das Video etwas taugt. Danke 😉

Videolink

Die Spezifikationen der Samsung Gear 360

SamsungGear360_HandsOn_Main

  • 15 MP CMOS (x2)
  • DRIMe5s Prozessor
  • MP4 (H.265) Dual Lens Video: 3840×1920 (30fps)
  • MicroSD-Slot
  • IP53-Zertifizierung
  • WiFi 802.11 a/b/g/n/ac (2.4/5GHz)
  • Display 0.5” (72 x 32) PMOLED
  • 66.7×56.2×60 mm; 153 Gramm
  • 1350 mAh Akku

Was kann die Samsung Gear 360 Kamera?

SamsungGear360_HandsOn_4

Wie eine Kugel geformt kann die Samsung Gear 360 Kamera entweder 180°-Videos mit einer Kamera oder eben 360°-Videos mit beiden Kameras zusammen aufnehmen.

SamsungGear360_HandsOn_6

Jedes Fisheye-Objektiv kann 195 Grad abdecken und hieraus kann entweder live auf dem Galaxy S7 ein 360°-Video gestichted werden, oder aber die Videodatei auf einer SD gespeichert und dann auf dem PC zusammengesetzt werden.

SamsungGear360_HandsOn_5

Das VR-Video hat 3840×1920 Pixel und wird im h.265 HEVC-Codec gespeichert. Die Kamera ist wasserdicht und kommt mit einem kleinen Stativ im Lieferumfang.

Werbung