Update für Chromebooks: Bald auch native Android Apps nutzbar

Heute hat Google bekannt gegeben, dass der Adroid Play Store einen Platz auf Chromebooks finden soll. Chromebooks sind – um es mal kurz zu erklären – Laptops auf dem eigentlich nichts außer der Chrome Browser installiert ist. Dementsprechend fehlt es vielen einfach ein bisschen an Funktionalität.

Samsung Chromebook

Mit der Einführung des Play Stores wird sich das aber wohl ändern. Durch diesen werden sich dann nämlich vollwertige Android Apps nachinstallieren und nutzen lassen – wobei letzteres doch etwas schwierig werden könnte. Denn beide Samsung Chromebooks die dieses Update erhalten sollen, besitzen keinen Touchscreen. Bekannterweise eine Voraussetzung für Android. Ich denke aber, dass sich Apps zur Textverarbeitung trotzdem gut nutzen lassen.

Aus dem Hause Samsung sollen die Modelle Chromebook 2 und Chromebook 3 unterstützt werden. Letzteres ist aber nicht in Deutschland erhältlich. „Demnächst“ sollen die Updates verteilt werden.

Quelle: Google (via: SamMobile)

Werbung