Samsung stellt kleinsten NVMe SSD Speicher vor

Was die Computerbranche angeht, sieht man schon seit Jahren einen klaren Trend: Alles muss kleiner/kompakter und gleichzeitig leistungsfähiger sein! Bauteile wie CPUs sind zwar noch nicht wirklich geschrumpft, das eigentliche Fertigungsverfahren wurde aber derart verkleinert, dass man die heutigen Chips kaum noch mit älteren Modellen vergleichen kann. Samsung hat sich nun SSDs vorgenommen.

BGA_SSD_Main_2_2

Letztes Jahr erst hat man mit der SSD 950 Pro eine sehr kleine, und dabei doch verdammt leistungsfähige SSD vorgestellt. Bis zu 2,5 GB/s waren hier beim lesen möglich, an sich war es aber noch kein weltbewegendes Produkt. Jetzt hat man aber eine, noch namenlose, SSD vorgestellt die bei gleicher Speicherkapazität lediglich 20 mm x 16 mm x 1,4 mm groß ist. Als Größenvergleich dient das obere Bild.

SONY DSC

Hier im Größenvergleich mit einem Note 3 und einer SSD T1

Leider muss man hier dann aber auch auf eine Kleinigkeit verzichten: Geschwindigkeit. Denn statt der 2,5 GB/s der SSD 950 Pro sind hier „nur“ 1,5 GB/s beim lesen möglich. Beim schreiben kommt man auf 900 MB/s. Der neue Chip wird sehr interessant wenn man an Ultrabooks denkt, birgt aber auch Nachteile. Wir als Nutzer werden nämlich wohl kaum in der Lage sein den Speicherchip selber austauschen zu können. So werden wir hier, wie bei Smartphones, bei der Speichergröße wohl eine endgültige Entscheidung treffen müssen.

Quelle: Samsung

Werbung