Android 7.0 bringt GraceUX auf Galaxy S7 und Galaxy S7 edge – erste Firmware wird getestet

Während Samsung im Fall des Galaxy S7 und Galaxy S7 edge Wert auf das Design gelegt hat, bliebt die Oberfläche der Software bis auf kleinere Änderungen unangetastet. Mit dem Galaxy Note 7 stellt Samsung dann die neue GraceUX vor, eine optisch komplett überholte Nutzeroberfläche.

SamsungGalaxyS7edge_Test_26

Diese setzt auf hellere Elemente, ein komplett neues Menü für die Einstellungen, eine geänderte Notification-Bar und andere optische Neuerungen. Bisher haben diese jedoch nicht ihren Weg auf das Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge gefunden, offenbar wird dies jedoch mit dem Update auf Android 7.0 Nougat der Fall sein.

Erste Benchmarks zeigen, dass das Galaxy S7 bereits mit Android 7.0 Nougat getestet wird und auf SamMobile kennt man mit „G930FXXU1ZPI9″ bereits den Namen einer Firmware auf Basis der neuesten Android-Iteration.

samsung-galaxy-s7-edge-android-7-0-nougat-screenshot

Im chinesischen Forum Weibo will ein Nutzer zudem bereits eine Testfirmware auf seinem Galaxy S7 edge aktiv haben und postete einen Screenshot – wobei sich ein solcher kaum verifizieren lässt. Laut den Testern bei Weibo kommt mit der neuesten Android-Iteration jedoch auch die neue GraceUX inklusive des Always on Display des Galaxy Note 7 mit seinen erweiterten Benachrichtigung-Optionen. Einen Zeitrahmen für das Update gibt es noch nicht, ursprünglich hieß es seitens Samsung, dass man ein Update innerhalb von zwei oder drei Monaten auf das Galaxy Note 7 bringen würde – wobei sich dies durch das Akku-Chaos verzögert haben könnte.

via SamMobile

Werbung