Galaxy Note 7: Sicherheits-Update für alte Geräte und IMEI-Check kommen auch nach Europa

Da habe ich meinen Artikel gerade wohl ein paar Minuten zu früh veröffentlicht, Samsung teilt nun in einer Pressemitteilung Details zum Austauschprogramm des Galaxy Note 7 in Deutschland mit.

SamsungGalaxyNote7_Flames

Zu den bekannten Kennzeichnungen neuer, sicherer Galaxy Note 7 schreibt Samsung:

„Kunden, die ihr bisheriges Note7 gegen ein neues Note7 austauschen, können sich sicher sein, dass ihr neues Gerät nicht von dem Akkuzellenproblem betroffen ist – die Systemsoftware wird dies direkt anzeigen. So wird jedes neue Note7-Gerät in der Statusleiste ein grünes Batteriesymbol anzeigen und auch das Zeichen für den Akkustatus im „Ausschalten“-Modus sowie auf dem Display im „Always On“-Modus wird dann grün angezeigt.“

galaxynote7_exchange_battery_main_2_f

Noch interessanter ist jedoch, wie Samsung mit alten Geräten verfahren wird. Samsung klärt nun darüber auf, dass „alte“ Galaxy Note 7, welche noch nicht ausgetauscht wurden, noch diese Woche (!) ein Update erhalten, welches die Akkukapazität auf 60 Prozent limitiert. Wobei der Rollout des Updates länderspezifisch variieren kann.

Update der Akku-Software: Samsung wird noch diese Woche ein Software-Update für alle Note7 in Europa ausspielen, das die maximale Ladung des Akkus aus Sicherheitsgründen auf 60 Prozent begrenzt. Durch das aktive Limitieren der Akkuladekapazität will Samsung das Risiko von Unfällen verringern und gleichzeitig seine Kunden dazu anhalten, ihr aktuelles Gerät schnellstmöglich gegen ein neues Note7 zu tauschen. Im Rahmen des Austauschprogrammes ausgelieferte neue Note7 werden von dem Software-Update nicht betroffen sein, sodass bei diesen Geräten die volle Ladekapazität zur Verfügung steht. Die genauen Ausspielzeiten des Updates können länderspezifisch variieren.

Außerdem kündigt Samsung auch für Deutschland zu einem späteren Zeitpunkt diese Woche eine Internetseite an, auf welcher Kunden anhand der IMEI-Nummer überprüfen können, ob es sich um ein sicheres Samsung Galaxy Note 7 handelt. Martin Börner, Deputy President Samsung Electronics Deutschland bittet alle Note7-Kunden um Entschuldigung für den Vorfall:

„Die Sicherheit unserer Kunden hat für uns höchste Priorität. Deshalb bitten wir alle Besitzer eines Note7, jetzt zu handeln und sofern möglich noch heute ihr Gerät zu tauschen. Wir bitten bei allen Note7-Kunden um Entschuldigung, nicht den hohen Produktstandards entsprochen zu haben, die sie sonst von Samsung gewohnt sind, und danken ihnen für ihr Verständnis und ihre Geduld“

Die vollständige Pressemitteilung Samsungs

Werbung