Samsung C34F791: Stark gebogener Monitor mit Quantum Dot vorgestellt [4k]

Samsung setzt seit einiger Zeit bei Monitoren immer stärker auf eine Biegung. War die „Curve“ anfangs noch relativ schwach ausgeprägt, geht der Trend bei Samsung zu immer stärker gewölbten Monitoren. Auf der Gamescom zeigte man den ersten Monitor mit einem Wölbungsradius von 1.800mm, auf der IFA folgte nun der nächste Schritt.

Samsung C34F791

Der Samsung CF791 wurde im Rahmen der IFA 2016 in Berlin vorgestellt und kommt als erster Monitor überhaupt mit einem Wölbungsradius von 1.500mm. Auch abseits der „Curve“ setzt Samsung auf eine Neuheit.

Samsung_C34F791_4

Die Wölbung selber bedeutet, dass man einen Kreis bestehend aus den Samsung CF791 Monitoren bauen könnte, welcher einen Radius von 1,5m besitzt.

CF791_GIF

Die Idee ist klar: durch einen gleichmäßigeren Abstand des Betrachters zu jedem Punkt des Bildes und durch einen gewissen plastischen Effekt soll dem Nutzer ein viel intensiveres Erlebnis des Inhalts ermöglicht werden. Ansonsten bietet der C34F791 ein 34 Zoll großes Display im 21:9-Seitenverhältnis, eine Auflösung von 3.440×1.440 Pixeln, AMDs FreeSync, 100Hz. Das VA-Panel ist laut Samsung einfacher zu biegen und ermöglicht mit 3000:1 einen sehr hohen Kontrast, außerdem setzt Samsung auf die Quantum Dot-Technologie. Diese setzt auf eine Halbleiterfolie über der Hintergrundbeleuchtung, sodass die Farbergebnisse klarer und besser sind.

Samsung_C34F791_5

Laut Samsung kann so eine Farbraumabdeckung der sRGB-Farbskala von 125 Prozent mit „atemberaubenden“ Farben und Farbnuancenermöglicht werden. Bei einer Reaktionszeit von 4ms (G/G) eignet sich der C34F791 auch sehr gut zum Zocken.

Samsung_C34F791_1

So viel neue Technik hat ihren Preis: Der Samsung Curved Monitor C34F791 ist ab Anfang Dezember in Größe 34 Zoll für 1.209,- Euro (UVP) erhältlich. Sicher nicht wenig, allerdings auch klar eines meiner IFA-Highlights.
Videolink

Werbung