CES 2017: QLED statt SUHD bei Samsung TVs?

Obwohl es heute schon zwei Meldungen zu Samsungs TV-Sparte gab, hier noch eine dritte. Vorher macht euch mal den Spaß und schaut in die beiden Pressemeldungen zu den beiden vorherigen Meldungen: personalisierte SmartTVs und YouTube-HDR. Fällt etwas auf?

SUHD TV

Zwei Pressemeldungen im Vorfeld der CES 2017 in Las Vegas und in beiden kommt das Wörtchen „SUHD“ nicht vor. Ein Begriff, den Samsung seit zwei Jahren immer und überall gegen LGs drohende OLED-Konkurrenz in Position gebracht hat.OLED ist dabei für viele die absolut interessantere Technik durch eine andere Farbdarstellung, keinerlei Ghosting- und Clouding-Probleme und eine in der Theorie vielleicht auch bald günstige Fertigung bei einem sehr flachen Panel. Noch ist OLED aber teuer und LG gibt hier seit Jahren den Takt an, da Samsung die Fertigung und Qualität auf großen OLED-Panels nicht konkurrenzfähig entwickelt hatte. SUHD wiederum hat zwei große Vorteile, wobei „SUHD“ eigentlich der falsche Begriff ist. Samsung nutzt hier die LCD-Technik, welche man zwischenzeitlich „LED“ umtaufte, für die Hintergrundbeleuchtung und dann vor etwa zwei Jahren „SUHD“ nannte. Wofür das „S“ dabei steht weiß bis heute keiner so richtig. Die Vorteile jedenfalls sind, dass Panels nicht so schnell einbrennen wie OLEDs und zudem eine deutlich höhere Helligkeit erreichen können.

Samsung SUHD

Und genau hier wird es jetzt spannend: LG drückt mit OLED in den Markt und gibt die Panels auch an andere Hersteller. SUHD wiederum klingt dagegen nur nach der Auflösung und die Quantum Dots haben sich nicht so recht im Namen niedergeschlagen. Quantum Dots sind eine spezielle Halbleiterschicht vor dem Farbfilter vor der Hintergrundbeleuchtung, welche eine besonders reine Farbe erlauben.

Geht es nach der koreanischen ETNews, wird Samsung nun den Begriff „SUHD“ nach rund zwei Jahren wieder beerdigen und stattdessen zur CES 2017 auf „QLED“ umschwenken. Das „Q“ steht dabei für die Quantum Dots und der Name ist wohl deutlich besser gegenüber OLED zu positionieren (und sieht sehr ähnlich aus…). Abwarten, was die CES hier bringt, die Meldung jedenfalls halte ich für sehr plausibel.

Quelle: ETNews via FlatpanelsHD

Werbung