Samsung bestätigt Android 7.0 für Galaxy S6, Galaxy A3, Galaxy Tab S2 und Co

Mit Ankündigen um kommende Updates hält sich Samsung immer recht bedeckt – aus gutem Grund, war doch beispielsweise das erst angekündigte und später nicht gelieferte Update für das Galaxy S III damals ein großer Aufreger. Aus diesem Grund finde ich es auch immer schwierig über irgendwelche wilden Gerüchte bezüglich kommender Updates für Samsungs Geräte zu schreiben. Allerdings bestätigt Samsung nun selber das Nougat-Update für einige Smartphones und Tablets.

In einem Beitrag der eigentlich die Neuerungen für das Samsung Galaxy S7 udn S7 edge durch das Update auf Android 7.x beschreibt, werden am Ende auch weitere Geräte genannt, welche sich zu einem nicht näher genannten Zeitpunkt über das Update freuen können.

Die Details zu den Geräten sind dabei allerdings unklar:

Android 7.0 Nougat will be expanded to additional countries on the following devices within the first half of this year: Galaxy S6, Galaxy S6 edge and S6 edge Plus, Galaxy Note5, Galaxy Tab A with S Pen, Galaxy Tab S2 (LTE unlock), Galaxy A3, and Galaxy A8.

Sicher ist, dass das Samsung Galaxy S6, Galaxy S6 edge und Galaxy S6 edge+ sowie das Galaxy Note5, das Galaxy Tab A mit S-Pen und das Galaxy Tab S2 mit LTE (für WiFi-only gibt es keine Auskunft) in den Genuss des großen Updates auf Android 7.0 kommen werden. Unklar ist jedoch, welche Geräte Samsung nun mit „Galaxy A3, and Galaxy A8“ meint. Samsung liefert die kommende Generation der Galaxy A-Serie (2017) ebenfalls noch mit Android 6.0.1 aus, sodass hier auch die gerade erst angekündigte neue Mittelklasse gemeint sein könnte. Möglich wäre jedoch auch, dass Samsung die letztjährige 2016er-Generation der A-Serie mit Nougat versorgt. Dass sogar die erste Generation Android 7.0 sehen wird ist dagegen unwahrscheinlich – wenn nicht mal das Galaxy S5 aus 2014 versorgt wird, dürfte die Mittelklasse erst Recht leer ausgehen. Auch seltsam erscheint, dass Samsung nur das Galaxy A3 und A8 erwähnt, dass in Sachen Hardware zumindest dem A3 überlegene A5 dürfte jedoch ebenso ein Update erhalten.

Die Neuerungen die Samsung für das Update erläutert betreffen die Benachrichtigungsleiste und dortigen Schnellzugriffe, welche ein neues Design erhalten haben. Benachrichtigungen werden zudem mit dem Update zusammengefasst. Ebenso wurde Samsungs Multi Window verbessert und ist leichter einzustellen. Der neue Performance Mode wiederum erlaubt es, das Smartphone auf optimale Leistung, Grafikqualität oder Akkueffizienz einzustellen. Samsung Pass erlaubt zudem mit dem Update die Authentifizierung über Fingerabdrücke bei Webseiten und Anwendungen. Mit den Neuerungen im Detail werden wir uns ausführlich beschäftigen, sobald das Update hierzulande verfügbar ist.

Quelle: Samsung

Werbung