Noris digital for Samsung: Der stylische S-Pen-Bleistift mit dem Tab S3 im Hands-On

Mit dem ersten Galaxy Note wurde 2011 mit einem Credo der Technikwelt gebrochen: obwohl Steve Jobs bei der Vorstellung des iPhone ankündigte, dass man keinen Stylus mehr braucht, stellte Samsung eben einen solchen mit dem S-Pen vor.

Auf dem MWC stellte Samsung nun das Galaxy Tab S3 und Galaxy Book vor und obwohl „Note“ kein Namensbestandteil ist, können beide Geräte über einen S-Pen bedient werden, der auch jeweils im Lieferumfang enthalten ist. In den Geräten kann er jedoch nicht verstaut werden, dafür ist er zu dick, was andererseits einen enormen Sprung in Sachen Ergonomie bietet.

Zusammen mit dem Unternehmen Staedtler zeigte Samsung jedoch auch eine schicke Alternative zu dem mitgelieferten S-Pen: den Noris digital for Samsung. Staedtler ist eines der ältesten Industrieunternehmen Deutschlands und kaum ein Stift hat einen so hohen Wiedererkennungswert wie die 1901 (!) eingeführten (Blei-)Stifte der Noris-Reihe. Der Noris digital wiederum greift auf das bekannte Design zurück, bietet aber fast alle Funktionen des normalen S-Pen: 4096 Druckstufen und eine unendliche Laufzeit und dank der 0,7mm dünnen Gummi-Spitze einen hohen Schreibkomfort. Einziger Nachteil zum S-Pen: Kein Clip und keinen Button – im Video sieht man allerdings, dass beides nicht stört.

Nach der Samsung Pressekonferenz gab es einen Packen Bleistifte als Giveaway für die Medien, erst später hatte ich gemerkt, dass einer der Stifte eben der Noris digital for Samsung ist: Gelegenheit für ein ausführliches Hands-On mit einem … Stift.

Videolink

Werbung