Samsung Galaxy S8: Vorbestellungen übertrumpfen die des Galaxy S7 um das 5-fache

Das Galaxy S7/e war als „Galaxy S6 Nachfolger mit Slot für eine Speicherkarte“ ein sauberer Erfolg. Das Galaxy S8/+ ist noch nicht auf dem Markt und zeigt trotzdem klar: Dieses Flaggschiff wird ein ganz anderes Level erreichen!

Die Menge an Vorbestellungen nach dem Release eines neuen Flaggschiffes sind immer wieder beeindruckend. So erreichte das Galaxy S7 zu seiner Zeit 100.000 Vorbestellungen. Das Galaxy Note 7 kam auf satte 200.000 Einheiten. Die Zahlen beziehen sich jeweils auf die ersten zwei Tage in denen die Vorbestellung möglich war und nur auf Südkorea.

Das sind schon ganz nette Zahlen. Schließlich hat Samsung ja noch nicht wirklich was geleistet und aufgrund von Klauseln für die Testgeräte von „Reviewern“ gab es zu den Zeiten auch noch keine nennenswerten Testberichte zu den Geräten. Und trotzdem kann Samsung die Zahlen wieder nach oben schieben: Das Galaxy S8 wurde zur selben Zeit im selben Land ganze 550.000 mal vorbestellt.

Rechnet man die Mitte von den hier gegebenen Preisen (800 und 900 Euro), kommt man auf einen Umsatz von 467,5 Millionen Euro. In einem einzigen Land. Innerhalb von zwei Tagen. Ohne auch nur ein Gerät ausgeliefert zu haben. Auf der einen Seite klingt das natürlich wie das ein riesiger Fortschritt.

Im Grunde werden aber auch einfach viele, die damals ein Galaxy Note 7 kauften und dieses mittlerweile wieder abgeben mussten, auf das Galaxy S8/+ gewartet haben. Aber wie sieht es denn so bei euch aus – habt ihr das neue Flaggschiff schon bestellt? Mich reizt das Gerät ja unfassbar, aber 800 Euro (das Plus Modell ist mir tatsächlich zu groß) sind für einen Studenten dann doch zu viel.

Quelle: Hangkyung (via: ZDnet)

Werbung