Samsung Pay für die Schweiz steht in den Startlöchern

Seit einiger Zeit zeigt Samsung bei der Vorstellung aktueller Flaggschiffe auch der Presse immer wieder „Samsung Pay“, die hauseigene Bezahlmethode in der sich dann diverse Kreditkarten integrieren lassen und am Ende sogar theoretisch eine Zahlung mit Smartwatches wie der Gear S3 erlauben. Klingt gut, für Deutschland hört man allerdings noch immer nichts in Richtung eines Marktstarts.

Für die Nachbarn in der Schweiz soll es aber bald so weit sein: in Zürich wird wohl am 27. April Samsung Pay offiziell auch für die Schweiz angekündigt.

Laut 20min.ch wird Samsung Pay am 27. April im Züricher Hotel 25hours vorgestellt und dann mit Twint und Apple Pay in der Schweiz konkurrieren, dabei aber durchaus gute Chancen haben. Während Apple Pay nicht mit allen Kreditkarten funktioniert, ist Twint in der neuen Version erst seit wenigen Tagen auf dem Markt – ein großer Anbieter wie Samsung kann hier also schnell auf dem Markt angreifen.

Nun bleibt nur zu hoffen, dass in Sachen Zahlungsmittel auch Deutschland langsam im 21. Jahrhundert ankommt – seit Ende 2015 sind die Gebühren für Kartenzahlungen schon deutlich gesunken und könnten bald ganz entfallen, der sehr konservative deutsche Markt könnte dann vielleicht endlich weiter modernisiert werden, inzwischen bieten schon zahlreiche Supermärkte Zahlung per NFC an, es fehlt aber häufig noch an vernünftigen Anbietern für diese Lösungen.