Samsungs Bixby kann zum Start des Galaxy S8 noch nicht mal Englisch sprechen

Stellt euch vor, ihr gestaltet ein aufregendes Smartphone. Tolles Design, kaum Rahmen, Infinity Display. Und dann kommt morgens in der Frühschicht der Vorgesetzte in das Meeting, hat schlechte Laune und sagt „Ne, Fingerabdruck-Sensor muss rechts neben die Kamera und Bixby … wir wollen Konkurrenz zu Google und Amazon werden, also zwingen wir den Nutzer mit einem eigenen Button einfach dazu. Deal?“.

So zumindest fällt meine einzige Kritik am Galaxy S8 aus, das Flaggschiff ist durchaus gelungen, nur der Fingerprint-Scanner ist schlecht platziert und Bixby überzeugt mich noch nicht. Seit gestern ist klar, dass Bixby frühestens in einem halben Jahr auch die deutsche Sprache erkennt, noch peinlicher ist es aber, dass zum Marktstart noch nicht einmal Englisch so richtig an Bord ist.

Samsung bringt mit dem Galaxy S8 ein Gerät, welches einen eigenen Hardware-Button unterhalb der Lautstärke-Taste besitzt, über welchen Bixby aufgerufen werden kann. Nur die Software dahinter ist nicht einmal in Englisch so richtig fertig. Dies sagt Samsung offiziell für die USA:

With its intelligent interface and contextual awareness, Bixby will make your phone more helpful by assisting in completing tasks, telling you what you’re looking at, learning your routine and remembering what you need to do. Key features of Bixby, including Vision, Home and Reminder, will be available with the global launch of the Samsung Galaxy S8 on April 21. Bixby Voice will be available in the U.S. on the Galaxy S8 later this spring.

Bixby wird zum Start Vision (eine Erkennung in der Kamera), Home (wenn man auf dem Homescreen nach links wischt gibt es etwa wie den Feed von Google Now) und Reminder (Erinnerungen halt) können, die Spracheingabe auf Englisch kommt dann irgendwann diesen Frühling und die Spracheingabe auf Deutsch dann irgendwann ab Oktober. Da weiß man ja, warum man einen zusätzlichen Button hat, der auch gerne mal versehentlich gedrückt werden kann. Ganz so schlimm ist es natürlich nicht, aber die Nummer ist alles andere als gelungen.

via androidpolice