Samsung Galaxy S8 verkauft sich in Korea fast doppelt so schnell wie der Vorgänger

Das Samsung Galaxy S8 ist dank des Infinity Displays und anderer Features sicherlich eines der interessantesten Smartphones auf dem Markt und das schlägt sich offenbar auch in den Verkaufszahlen nieder, da hier das Galaxy S7 um Längen übertroffen wird.

Geht es nach dem koreanischen TheInvestor, einem Ableger des Korean Herald und in der Vergangenheit bestens informiert, konnte Samsung schon über eine Million Galaxy S8 in Südkorea verkaufen.

Während es beim Galaxy S6 75 und beim Galaxy S7 74 Tage für das Erreichen dieses Meilensteins dauerte, soll er beim Galaxy S8 in fast dem halb so kurzen Zeitraum erreicht worden sein. Zumindest laut einem nicht näher genannten Sprecher Samsungs. Was allerdings auch beachtet werden sollte: Samsung zelebriert Vorbestellungen immer mehr, wenn man jetzt ab dem offiziellen Verkaufsstart Ende April rechnet, Vorbesteller aber bereits seit Mitte April beliefert wurden – welcher Zeitraum wird dann eigentlich noch wirklich beachtet? Zahlenspiele, am Ende müssen es die Quartalszahlen und dann auch irgendwann wieder offizielle Verkaufszahlen Samsungs zeigen. Für den Moment sieht es gut aus für Samsung, mehr kann man schwer abschätzen.

Quelle: TheInvestor via MobiFlip

In einer früheren Fassung des Artikels war der Erfolg nicht nur auf Südkorea bezogen. TheInvestor hat dies inzwischen per Update klargestellt, weshalb wir es korrigiert haben. 

Werbung