Samsung kündigt Bixby-Preview für die USA an

Wer zu den regelmäßigeren Lesern von AllAboutSamsung gehört weiß, dass ich den Start von Samsung Bixby für komplett vermasselt und den zusätzlichen Button beim Galaxy S8 für einen Fehler halte. Zum Start gab es keine Sprachunterstützung, für einen Assistenten mit dem 2017er Buzzword „künstliche Intelligenz“ eine peinliche Vorstellung. Während deutsche Nutzer noch bis Ende 2017 und damit fast bis zum Release des Galaxy S9 warten müssen, bekommen zumindest US-amerikanische Nutzer nun eine Preview.

Samsung Bixby

Samsung USA hat groß angekündigt, eine Preview von Bixby für den amerikanischen Markt zu starten, damit Nutzer auf Bixby in einem frühen Stadium zugreifen und zur Verbesserung des Assistenten beitragen können. Ein früherer Start von Bixby war verschoben worden, da das Ergebnis der Spracheingabe zu wünschen übrig ließ.

“We see Bixby as an intelligent interface for your phone — an integral part of our connected ecosystem. From phones, to televisions, to refrigerators, we think that Bixby will provide users with a simpler, more intuitive way to control their favorite devices, and live a more connected life.” Injong Rhee, CTO and Head of R&D, Software and Services, Samsung Mobile.

US-Nutzer können sich nun bei Samsung registrieren, um an der „bald“ startenden Preview teilzunehmen. Samsung setzt große Stücke auf Bixby und tut alles, damit der vollmündig angekündigte Assistent nicht in Vergessenheit gerät.

Auf den von mir genutzten und zurückgeschickten Testgeräten war Bixby wenn überhaupt nur eines: ärgerlich, da man den Knopf in den unnötigsten Momenten versehentlich gedrückt hat, ohne, dass es einen nennenswerten Mehrwert bot. Mit ein wenig Gewöhnung konnte man den dedizierten Bixby-Button allerdings ganz gut ignorieren und dann vielleicht Anfang 2018 vernünftig nutzen.

Quelle: Samsung via WinFuture

Werbung