Samsung Galaxy Note8: DeX gratis für Vorbesteller, DUOS direkt bei Samsung und Upgrade-Programm „Samsung Up“ gestartet

Das Samsung Galaxy Note8 ist offiziell und mit diesem auch direkt ein ganzer Schwung an anderen Neuigkeiten. Zum Gerät selber sitze ich noch an ein paar Videos und Beiträgen, erstmal aber zum Marktstart und der Vorbestellung:

Samsung Galaxy Note8Beim Galaxy S8 hatte Samsung noch auf irgendwelche Zugaben für Zubesteller verzichtet, beim Samsung Galaxy Note8 ist dies anders.

In den USA hat man beispielsweise die Möglichkeit, eine 256GB MicroSD als Zugabe zu bekommen, in anderen Märkten dann wohl teilweise sogar eine Gear 360. In Deutschland hat sich Samsung dazu entschieden, Vorbesteller mit einer Samsung DeX zu belohnen. Die Station erlaubt es, aus dem Galaxy S8 oder nun dem Galaxy Note8 eine Art Android-basierten PC zu machen. Durchaus praktisch und ansonsten mit einem regulären Preis von 159,90 Euro nicht günstig – als Zugabe jedenfalls eine feine Sache. Möglich ist die Vorbestellung bis zum 14. September, am 15. September ist dann Marktstart des Galaxy Note8.

Samsung hat übrigens inzwischen ein eigenes Affiliate-Programm über Affili.net gestartet. Werbung haben wir sonst ja keine auf AllAboutSamsung, falls ihr aber aktuell euren AdBlocker abschaltet, würdet ihr sehen, dass wir zwei, drei Banner in den Samsung-Onlineshop haben, wo man das Galaxy Note8 auch vorbestellen kann. Das wäre tatsächlich aktuell auch meine Wahl, da dort auch eine DUOS-Version zu bestellen ist (Partnerlink). Diese kann dann wahlweise mit zwei SIM-Karten oder aber einer SIM und einer MicroSD bestückt werden (und hat auch 64GB internen Speicher, dort gab es gestern wohl einen Tippfehler auf der Seite).

Das Galaxy Note8 DUOS bei Samsung vorbestellen*

*Partnerlink

Interessant ist auch, dass Samsung nun erstmals in Deutschland auch selber ein Upgrade-Programm namens „Samsung Up“ einführt. In diesem Programm kann man alle 12 Monate auf das dann jeweils aktuelle Flaggschiff von Samsung umsteigen – gestartet wird mit dem Galaxy Note8. Kurz erklärt:

  1. man kauft über den Samsung Onlineshop ein Galaxy Note8 und registriert sich im Rahmen des „Samsung Up“-Programms. Das ist laut Teilnahmebedingungen nichts anderes, als ein Kredit über den Kaufpreis auf 24 Monatsraten verteilt. Der Vertragspartner hierfür ist die Commerz Finanz GmbH.
  2. Nach zwölf Monaten kann man dann die Option ziehen, ein neues Flaggschiff erneut auf 24 Monate finanziert bei Samsung zu kaufen. Das „alte“ Smartphone schickt man dann an einen Verwertungspartner Samsungs, welcher dafür den ersten Restkredit tilgt. Das heißt man hat dann erneut einen 24 monatigen Vertrag und dafür das aktuellste Smartphone.
  3. Das „alte“ Smartphone darf laut Teilnahmebedingungen hierfür nicht beschädigt sein. Normale Nutzungsspuren sind egal, Risse, Absplitterungen und Wasserschäden nicht.

Ich habe noch nie etwas auf Kredit gekauft und muss für AllAboutSamsung theoretisch auch viel zu häufig hier die Smartphones wechseln (es ist ein sehr teures Hobby), daher wäre es für mich keine Option. Wer aber jedes Jahr das neue Note haben möchte, oder vermutlich mit dem Galaxy S9 beginnend jedes Jahr das neue Galaxy S, der dürfte hier eine interessante Option haben.

Zu „Samsung Up“

Werbung