Samsung Galaxy Note8 und Galaxy Note7 im Vergleich [4k]

Das Samsung Galaxy Note8 ist offiziell und somit der Nachfolger des letztjährigen Desasters Galaxy Note7. Viele, darunter auch ich, hatten vermutet, dass Samsung die Note-Serie mit dem Note7 beenden würde, um ja nie wieder den Namen nutzen zu müssen und Erinnerungen an das Debakel zu erhalten.

Stattdessen führte Samsung einen neuen Sicherheitsplan bei Akkus ein und beim Galaxy S8 explodierte dann auch kein Smartphone mehr plötzlich. Und: Samsung kündigte an, dass man an der Note-Reihe festhalten wolle. Jetzt gibt es das Galaxy Note8, da fand ich es dann interessant, mir die Unterschiede zwischen Note8 und Note7 etwas genauer anzuschauen. Ein Dank geht hier an Shu von AndroidPIT, der mir sein Galaxy Note7 aus dem hoffentlich feuerfesten Tresor geliehen hat ;-).

Das Design hat ein paar wichtige Änderungen hinter sich: Samsung setzt nun auch beim Galaxy Note8 auf das sehr gelungene Infinity Display mit einem Seitenverhältnis von 18,5:9. Der große Nachteil: dafür musste der Fingerabdrucksensor auf die Rückseite weichen – nach ein paar Stunden mit dem Note8 habe ich mich bei meiner Nutzung noch immer nicht daran gewöhnt. Dann lieber Irisscan oder Gesichtserkennung. Das Galaxy Note8 ist mit 195 Gramm gegenüber 169 Gramm des Note7 eine ganze Ecke schwerer und fast einen Zentimeter länger. Ein wunder Punkt ist auch der Akku: 3.300 mAh beim Note8 sind weniger als 3.500 mAh des Note7. Die Ursache dürfte ein konservativeres Akku-Design sein, um ja nicht das Desaster des Vorjahres zu wiederholen. Die Frontkamera des Note8 ist besser, die hintere Kamera hat nun auch eine Zoomlinse und es gibt nun 6GB RAM. Also ein paar Änderungen gibt es und für mich würde das Galaxy Note8 auch deutlich gewinnen, wäre da nicht die Sache mit dem Fingerabdrucksensor, die mich in meinem Alltag noch immer etwas stört.

Videolink

Werbung