Samsung nächstes Wearable: Mischung aus Gear S3 und GearFit 2?

Gestern hatte ich mich mit Max  darüber unterhalten, was Samsung eigentlich zur IFA 2017 machen könnte. Das Galaxy Note8 wird eine Woche vor der Messe in New York vorgestellt, klar wird man das Flaggschiff dann auch in Berlin ausstellen – aber die Katze ist dann eben schon seit einer Woche aus dem Sack.

Eine neue Smartwatch im Stil der Gear S2 oder Gear S3 braucht Samsung eigentlich auch noch nicht. Beide Uhren sind noch erfolgreich im Markt und zumindest bei der Gear S3 nach fast einem Jahr auch noch relativ preisstabil. Große Revolutionen bei Akku, Display und Co sind ebenfalls noch nicht zu erwarten – Entwicklungsstufen wären also wohl eher klein. Ein Fitnesstracker könnte dagegen schon eher Sinn ergeben.

Samsungs GearFit 2 ist nun seit über einem Jahr auf dem Markt und in einigen Angeboten auch bei rund 100 Euro zu haben. Der Markt ist stark umkämpft und eine Neuerung könnte Samsung hier nach vorne bringen. Tatsächlich gibt es nun Anzeichen, dass Samsung hier schon bald ein Produkt an den Start bringen könnte. In einer Email an Teilnehmer des hauseigenen SmartLab Plus Programms fragt Samsung nach einem passenden Werbeslogan für ein kommendes Produkt, welches man dann erstmal beschreibt:

  • Ein Gerät, das eher einer Smartwatch als einem Activity-Tracker ähnelt
  • Dabei soll es die besten Eigenschaften der Gear S3 und Gear Fit2 besitzen, gleichzeitig aber kleiner sein als bisherige Smartwatches
  • Wasserdicht, auch für das Schwimmen geeignet
  • Neues Nutzerinterface mit Widgets

Fitnesstracker sind in der Regel relativ klein und schmal, der große Vorteil der Gear S3 und Gear S2 ist allerdings das runde Display mit drehbarer Lünette – ob man diese Eigenschaft mit einem sonst möglichst komfortabel dauerhaft tragbaren Fitnesstracker vereinen kann wird man noch sehen. Nach dem Note8 im Vorfeld wird Samsung für die IFA selber hier vielleicht noch eine Ankündigung bieten.

via SamMobile