Samsung Galaxy A8 (2018) und A8+(2018) vorgestellt – kommen aber nicht nach Deutschland

Samsung hat heute die neue A-Serie für 2018 vorgestellt. Wie durch zahlreiche Leaks erwartet in zwei Größen und mit einer anderen Namensgebung. Für Deutschland gibt es allerdings eine schlechte Nachricht.

Samsungs neue A-Serie definiert die Mittelklasse neu: ein riesiges Infinity Display dominiert sowohl das Galaxy A8 (2018) als auch das Galaxy A8+ (2018), dazu kommt eine Dual-Frontkamera und ein ergonomischerer Fingerabdrucksensor.

Samsung hat die Namensgebung der A-Serie für 2018 dem Schema der Galaxy S-Serie angepasst und so wird es lediglich ein Galaxy A8 und ein Galaxy A8+ (2018) geben, also kein A5 oder A3 (2018). Die Spezifikationen der neuen A-Serie können sich aber sehen lassen:

  • 5,6 Zoll und 6,0 Zoll FHD+ SAMOLED mit 2220×1080 Pixeln
  • Octa Core SoC, 2,2 GHz Dual Core + 1,6 GHz Hexa Core
  • 4GB RAM, 32/64GB interner Speicher, das A8+ bekommt in Asien eine Version mit 6GB RAM
  • 3.000 mAh (A8), 3.500 mAh (A8+) Akku
  • 16 MP PDAF Hauptkamera auf der Rückseite
  • 16 MP FF f1.9 und 8MP f1.9 Kameras auf der Front, was einen Livefokus erlaubt
  • Android 7.1.1
  • LTE Cat. 11
  • 149,2 x 70,6 x 8,4 mm (Galaxy A8 2018)
    159,9 x 75,7 x 8,3 mm (Galaxy A8+ 2018)

Für Deutschland hat Samsung allerdings überraschend keinen Start für das Samsung Galaxy A8 (2018) und das Galaxy A8+ (2018) vorgesehen:

19. Dezember 2017 – Wir freuen uns, dass die erfolgreiche A-Serie im nächsten Jahr mit dem Galaxy A8 fortgeführt wird. Für den deutschen Markt ist die Einführung des neuen Smartphones jedoch zunächst nicht vorgesehen.

Unsere Marktanalysen haben gezeigt, dass wir mit dem aktuellen Smartphone-Portfolio, unter anderem bestehend aus dem Galaxy S8/+, Note8 und den aktuellen Geräten der A- und J-Serie, gut aufgestellt sind und die Wünsche unserer Kunden bedienen können. Außerdem werden wir unser Portfolio auch im Jahr 2018 um weitere spannende, neue Smartphone-Produkte ergänzen.

Dies bedeutet, dass das Samsung Galaxy A8/A8+ (2018) „zunächst“ nicht nach Deutschland kommen. Über die Gründe kann man hierbei lediglich spekulieren. Schaut man sich das Design und einen Preis von geschätzt um 400 beziehungsweise 500 Euro UVP an, könnte eine große Konkurrenz für das aktuelle Galaxy S8 entstehen – sollte das Galaxy S9 tatsächlich nur eine leichte Evolution des S8 werden, würde man so einen schwierigen Markt für den sonst hochpreisigen deutschen Markt in 2018 provozieren. Die Nutzer hierzulande dürfte es dennoch wenig freuen, insbesondere da die neue A-Serie durch den ergonomisch besser platzierten Fingerabdrucksensor und ein Infinity Display ohne Edges sicherlich hätte überzeugen können.

Werbung