Samsung Exynos 7872 vorgestellt: Iris-Scan für die Mittelklasse

Samsungs Halbleitersparte hat heute mit dem Exynos 7872 einen neuen Hexa-Core SoC der Mittelklasse vorgestellt, der zudem Unterstützung für einen Iris-Scanner bietet – ein Feature, welches sonst nur den Flaggschiffen vorbehalten war.

Der mit 14nm gefertigte SoC bietet zwei starke Cortex A73-Kerne mit bis zu 2 GHz und vier effizientere Cortex A53-Kerne mit bis zu 1,6 GHz.

Allerdings werden Videos nicht mit 2160p unterstützt (aber immerhin FHD bei 120fps) und auch bei Dual-Cameras schaut der Chip ins Leere. Die maximal unterstützte Displayauflösung liegt bei 1920×1200 Pixeln. LTE Cat. 7 ist zwar nicht High-End, reicht aber den meisten aus, was aber High-End ist, ist die Unterstützung eben für einen Iris-Scanner. Von dem Feature als solches kann man halten was man will (in meinem Fall wenig), aber es ist dennoch interessant, dass es bald auch in die Mittelklasse kommen könnte. Übrigens: im Galaxy A8 2018 steckt ein Exynos 7885 Octa, dort allerdings noch ohne Iris-Scanner-Unterstützung.

Quelle: Samsung via GSMarena

Werbung