Galaxy S9: fachmännisch zerstört und mit durchsichtiger Rückseite versehen

Im Aufbau unterscheidet sich das Samsung Galaxy S9 teilweise wenig vom Galaxy S8, aber im Teardown von iFixit sieht man Neuerungen wie den Blendenring dann doch deutlich.

Auch spannend ist ein anderer Umstand, welchen man dem Samsung Galaxy S9 ebne nicht sofort ansieht: Samsung nutzt nun eine härtere Aluminium-Legierung und dickeres Glas. Aus dem Grund hat sich JerryRigEverything das neue Flaggschiff vorgeknöpft.Bekannt für seine Videos in welchen er die Haltbarkeit aktueller Technik durchaus objektiv analysiert, zerlegt er nun also das Samsung Galaxy S9:

Videolink

Die Stimme melodisch und fast meditativ wird das Samsung Galaxy S9 zerkratzt, dass sich das Gesicht vor gefühltem Schmerz eigentlich permanent verzieht ;-). Der Rahmen hat einen leichten Überzug (Autsch, ab Min 1:32), das GorillaGlass 5 hält halbwegs viel aus (Autsch, ab Min 0:38) und das Galaxy S9 ist erstaunlich verwindungsfest (kein Autsch, ab Min 5:41). Bezeichnend aber auch das folgende Zitat aus dem Video. Wurde jemals schon ein positives Wort über den Bixby-Button verloren?

„Oh, and Samsung took that dedicated Bixby Button that nobody wants and […]“

Achso: und wie üblich hat er auch das Galaxy S9 wieder auf eine durchsichtige Rückseite umgebaut. Das funktionierte schon bei früheren Galaxy S-Geräten und Note-Geräten, sieht aber dennoch nicht so gut aus wie das durchsichtige HTC U11+ ;-). Dennoch auch sehenswert:

Videolink

Werbung