Galaxy A3 2017 erhält Update auf Android 8.0 in Deutschland

Vor etwas mehr als einer Woche haben wir euch bereits darüber berichtet, dass das Galaxy A5 der 2017er Edition das Update auf Android 8.0 Oreo in Deutschland erhalten hat. Seit heute ist es dann auch für User eines Galaxy A3 2017 SM-A320FL  möglich, das lang ersehnte Update auf Android 8.0 Oreo herunterzuladen und zu installieren.

Das Update hört auf die Buildnummer A320FLXXU2CRD4 ist rund einen Gigabyte groß und wurde am 17. April kompiliert und seit jeher getestet. Die neue Android-Version sollte sowohl über das Smartphones direkt, als auch über Samsung Smart Switch auf einem PC zur Verfügung stehen.

Welche Änderungen genau Samsung dem Galaxy A3 2017 mit Android 8.0 Oreo spendiert ist nicht bekannt, da es bislang noch keine Screenshots des Changelogs gibt. Auch eine Informationsseite wie für das Galaxy S8/S8+ und S9/S9+ gibt es leider auch nicht. Im Grunde sollte es auf jeden Fall die neue Benutzeroberfläche namens Samsung Experience geben. Als Sicherheitspatch gibt es für ein Android 8.0 Update im Mai leider nur den 1. April.

Hier seht ihr noch den Changelog des Galaxy S8 Updates auf Android 8.0. Bitte bedenkt das dieser nur als Hinweis dient und keinen offiziellen Changelog des Galaxy A3 darstellt. Einige Teile aus dem Changelog können außerdem nicht zum Galaxy A3 passen. (z.B Iris Scanner)

Upgrade auf Android Oreo mit Samsung Experience 9.0

Samsung Experience 9.0 kommt mit Android Oreo und interessanten neuen Funktionen von Samsung und Google, die auf Feedback von Benutzern wie Ihnen basieren.

Wir empfehlen, dass Sie Ihre wichtigen Daten sichern, damit sie während des Upgrades geschützt sind.
Einige Apps wie Samsung Pay, Samsung Internet, Samsung Notes und E-Mail sollten einzeln aktualisiert werden, bevor Sie Ihr Betriebssystem aktualisieren können.

Dies sind die Neuigkeiten.

Biometrische Daten
Zur Erhöhung Ihrer Sicherheit sind Funktionen, die biometrische Daten (Fingerabdrücke) nutzen, nur verfügbar, wenn Sie einen sicheren Bildschirmsperrtyp (Muster, PIN oder Passwort) verwenden. Wenn Sie zu einem nicht sicheren Bildschirmsperrtyp („Streichen“ oder „Kein“) wechseln, wird die biometrische Authentifizierung zum Entsperren und Bestätigen in Apps wie Samsung Pay und Samsung Pass aufgehoben. Wenn Sie jetzt biometrische Daten ohne sicheren Bildschirmsperrtyp verwenden, können Sie nach dem Upgrade zwar fortfahren, aber das Wechseln zu einem sicheren Bildschirmsperrtyp wird empfohlen.

QuickPanel
– Verwalten Sie Benachrichtigungen für jede App mit Benachrichtigungskategorien (nur unterstützte Apps).
– Symbole werden unten im Benachrichtigungsfeld für Benachrichtigungen angezeigt, die momentan nicht sichtbar sind.

Startbildschirm
– Berühren und halten Sie eine App, um Shortcuts zu allgemeinen oder empfohlenen Aufgaben innerhalb der App anzuzeigen (nur unterstützte Apps).
– Benachrichtigungshinweise auf App-Symbolen sind mit dem Benachrichtigungsfeld verknüpft. Wenn Sie eine Benachrichtigung an einem Ort löschen, wird sie auch am anderen Ort gelöscht.

Samsung Tastatur
– Die Symbolleiste bietet Schnellzugriff auf nützliche Funktionen.
– Mit der GIF-Tastatur können Sie GIFs senden.
– Es sind kontrastreichere Tastaturen verfügbar.

Systemleistung
– Hintergrunddienste sind eingeschränkt, um die Leistung und die Akkulaufzeit zu erhöhen.
– Aktuell ausgeführte Apps werden immer im Benachrichtigungsfeld angezeigt.

Seitenbildschirm
– Schriftgröße, Farbe und weitere Einstellungen wurden verbessert, um die Sichtbarkeit des Seitenbildschirms zu optimieren.
– Berühren und halten Sie den Seiten-Paneel-Pfeil, um dessen Position zu ändern.
– Es wurden 3 weitere Seitenlichteffekte und Farbanpassungen für Apps hinzugefügt.

Sperrbildschirm und Always On Display
– Neue Uhrendesigns für Sperrbildschirm und Always On Display.
– Passen Sie die Transparenz von Benachrichtigungen an, um das gewünschte Aussehen zu erhalten.

Smart View
– Legen Sie fest, dass Ihr Telefonbildschirm beim Spiegeln mit einem anderen Bildschirm dunkel wird.

Samsung Account
– Steuern Sie Ihre Kontoeinstellungen und Profilinformationen für mehrere Apps.
– Tippen Sie in den Einstellungen auf der Hauptseite auf Ihr Profilbild, um auf Ihre Profilinformationen und Kontoeinstellungen zuzugreifen.

Samsung Cloud
– Sie können Fotos und Notizen anzeigen und verwalten, die nur in Samsung Cloud gespeichert sind.
– Speichern Sie alle Dateitypen in Samsung Cloud Drive.
– Wählen Sie bestimmte Elemente zur Löschung oder Wiederherstellung aus Ihren Sicherungen aus.
– Lassen Sie sich anzeigen, wie groß eine Sicherung ist und wie viele Elemente darin enthalten sind.

Samsung Dual Messenger
– Installieren Sie eine zweite Kopie einer Nachrichten-App, damit Sie zwei Konten gleichzeitig verwenden können. Für Apps, die Konten mithilfe von Telefonnummern bestätigen, benötigen Sie für jedes Konto eine andere Telefonnummer.
– Berühren und halten Sie eine Nachrichten-App auf dem Start- oder App-Bildschirm, um das zweite Konto zu erstellen, oder wechseln Sie zu „Einstellungen – Erweiterte Funktionen – Dual Messenger“.

Find My Mobile
– Sie können eine Remote-Sicherung des sicheren Ordners in Samsung Cloud für den Fall durchführen, dass Ihr Telefon verloren geht.
– Sperren Sie Samsung Pass über Find My Mobile.

Samsung DeX
– Zeigen Sie mehr Apps gleichzeitig an, indem Sie die Ansicht der App-Liste auf Vollbild ändern.
– Verwenden Sie Game Launcher in Samsung DeX, um im Vollbildmodus zu spielen.
– Es wurde Unterstützung für 2 weitere Samsung Cover (LED View Cover, Clear View Standing Cover) hinzugefügt.

Weitere Verbesserungen
– Bluetooth unterstützt jetzt Audio-Codecs höchster Qualität, einschließlich AAC und LDAC von Sony.
– Der Video-Player bietet Optionen für automatische Wiederholung und doppelte Geschwindigkeit.
– Im Diktiergerät werden smarte Tipps zum bequemen Blockieren von Anrufen während der Aufnahme bereitgestellt.
– Mit E-Mail können Sie E-Mails von Microsoft Exchange ActiveSync markieren.
– Mit der neuen Haftnotiz von Samsung Health können Sie Ihre Schrittzahl auf einen Blick erfassen.
– Die Uhr bietet nun einen Querformatmodus sowie Tonoptionen für den Timer.
– Wenn Sie auf das Digitaluhr-Widget tippen, gelangen Sie direkt zur Uhr-App.
– Bei Samsung Pass können jetzt Benutzernamen und Passwörter in Drittanbieter-Apps verwaltet werden.

Quelle: samfirmware.com

Werbung