Samsung Gear S4 könnte wohl doch Galaxy Watch heißen

In den vergangenen Monaten kam immer mal wieder das Gerücht auf, dass Samsung wohl die Ära des hauseigenen Betriebssystems Tizen auf den Wearables beenden und deren Namen ändern könnte. Bisher wurde dieses Gerücht immer wieder zerschlagen. Scheinbar keimt das Gerücht aber doch wieder auf. Denn nun ist eine Registrierung für ein neues Logo in Samsungs Heimatland Südkorea aufgetaucht.

Demnach könnte an dem Gerücht wohl doch etwas wahres dran sein und Samsung könnte die Gear S4 zu Galaxy Watch umbenennen. Zwar muss das nichts für das Betriebssystem heißen, doch die Vergangenheit hat hier etwas anderes gezeigt.

Denn Samsungs erste Smartwatch – die Galaxy Gear – setzte auf Android (damals angepasstes Android, heute Wear OS) wurde dann mit der Gear S2 aber nicht nur umbenannt, sondern setzte erstmals auch auf das hauseigene Betriebssystem Tizen. Das behielt man auch bei der Gear 2 Neo, der Gear S, der Gear S2 und der Gear S3 bei. Doch allem Anschein nach könnte sich dies wieder ändern.

Grund zur Annahme dazu liefert der Zusatz „Galaxy” im neuen Namen der Gear S4. Denn der deutet in der Vergangenheit meistens auf ein Gerät mit Android bzw. Android Wear (heute Wear OS) hin. Wann die Galaxy Watch a.k.a Gear S4 vorgestellt wird ist noch nicht bekannt. Vermutlich wird dies aber erst bei der IFA in Berlin geschehen und nicht beim Launch-Event des Galaxy Note9 am 9. August in New York.

via: sammobile.com
Quelle: KIPRIS

Werbung