Samsung Galaxy A9 (2018) mit Quad-Kamera offiziell vorgestellt

Samsung hat soeben den Vorhang für das neue Samsung Galaxy A9 (2018) gelüftet, das erste Smartphone mit Quad-Hauptkamera.

Das Samsung Galaxy A9 (2018) stellt so das neue Flaggschiff der in diesem Jahr eher zögerlich aufgefrischten A-Serie vor und bringt mit einem Farbverlauf auf der Rückseite sowie einer Quad-Hauptkamera Features, welches selbst Samsungs bisherige Flaggschiffe nicht hatten.

Der Hauptaugenmerk liegt sicherlich auf der Kamera: Samsung setzt auf der Rückseite auf gleich vier Sensoren mit unterschiedlicher Ausstattung:

  • Die Hauptkamera bietet 24MP und eine Offenblende von f1.7, wobei Fotos „nur“ mit 6MP aufgenommen werden können – hierbei werden dann vier Pixel zu einem größeren Pixel zusammengefasst, was insbesondere bei schlechten Lichtbedingungen helfen sollte, somit entspricht die Hauptkamera der des Galaxy A7 (2018).
  • Neu ist eine 8MP Kamera mit 120°-Weitwinkelobjektiv, hiermit kann ein größeres Blickfeld erfasst werden. Die Offenblende ist mit f2.4 allerdings etwas geschlossener, zudem ist unklar ob diese Kamera über einen Autofokus verfügt.
  • Eine 10MP f2.4 Zoomkamera liefert einen 2fachen optischen Zoom – Ähnliches kennt man vom Galaxy Note8, S9+ oder Note9.
  • Eine vierte Kamera bietet „nur“ 5MP und eine Offenblende von f2.2, hierüber sollen Tiefeninformationen gesammelt werden, um das digitale Freistellen von Motiven zu verbessern.

Bemerkenswert ist außerdem eine 24MP Frontkamera des Samsung Galaxy A9 (2018).

Optisch setzt das Galaxy A9 (2018) auf einen Farbverlauf unter der Glasrückseite. Huawei konnte mit dem P20 Pro hier große Erfolge feiern, Samsung zieht an dieser Stelle somit gleich – optisch macht das Gerät in den Farben „Caviar Black“, „Lemonade Blue“ und „Bubblegum Pink“ einen sehr schicken Eindruck.

Auffällig ist zudem, dass Samsung die Lautstärke-Wippe und die Power-Taste von der Position getauscht hat und erstmalig bei einem A-Gerät eine Bixby-Taste verwendet.
Videolink

In Sachen Hardware setzt Samsung für eigene Verhältnisse auf eine sehr starke Mittelklasse:

  • 3.720 mAh (Samsung spricht von 3.800 mAh, die Nennleistung des Akkus liegt jedoch darunter).
  • 128GB interner Speicher, 6GB RAM (in anderen Märkten wird es auch ein Galaxy A9 mit 512GB/8GB geben); Erweiterbar via MicroSD um bis zu 512GB.
  • Ein Snapdragon 660 Octacore SoC
  • Ein 6,3 Zoll großes SAMOLED Display mit 2220×1080 Pixeln
  • Android 8.0
  • LTE Cat. 9
  • 162,5 x 77 x 7,8 mm, 183 Gramm

Ab November wird das neue Mittelklasse-Flaggschiff erhältlich sein, Samsung lässt sich das schicke Design und die vier Kameras allerdings auch entsprechend bezahlen: eine UVP von 599 Euro ist hoch angesetzt, aus China bekommt man hierfür schon High-End mit dem OnePlus 6 beispielsweise. Kunden, die das Galaxy A9 zwischen dem 11. und dem 25. Oktober im teilnehmenden Handel vorbestellen und ihr neues Smartphone bis zum 29. November 2018 auf www.samsung.de/galaxy-a7 registrieren, erhalten einen adidas-Gutschein über 120 Euro und können damit bis zum 31. Januar 2019 unter www.adidas.de/personalisieren ihren individuellen adidas-Schuh entwerfen und bestellen. Ein Umstand der den Lifestyle-Aspekt des Gerätes betont. Insgesamt ist das Samsung Galaxy A9 (2018) sehr interessant – stylisch und starke Hardware, der Preis dürfte wohl wieder relativ zügig fallen. Ob es aber wirklich vier Kameras gebraucht hätte bleibt abzuwarten.

Werbung