Samsung Music erhält neue UX und „Support” für Spotify

Das Musikgeschäft ist in den letzten Jahren immer härter geworden, was nicht zuletzt an Streamingdiensten wie Spotify, Deezer und Co liegt. CDs werden nicht mehr allzu viel gekauft, da jeder seine Lieblingsmusik bequem auf dem Smartphone hören kann. Nun hat Samsung mal ein Update für den eigenen Music Player rausgehauen, welches eine neue UX mit sich bringt.

Aber nicht nur das, denn man hat auch die Unterstützung für Spotify hinzugefügt, die eigentlich keine Unterstützung ist, sondern nur zu Spotify weiterführt. Auch hat man die Tabs für Wiedergabelisten, Titel, Alben, Ordner usw. verändert und meiner Meinung nach etwas besser gestaltet.

Desweiteren hat Samsung eine Option zum Sortieren der Titel hinzugefügt und die Einstellungen des Musik Players etwas besser kategorisiert. Außerdem gibt es auch ein paar neue oder verbesserte Animationen im ganzen Player. Beim Beenden des Players spielt die Musik noch etwas weiter und wird stetig leiser bis sie ganz aus ist. Außerdem gibt es das sogenannte Crossfade. Also ob und wann genau der nächste Titel anfangen soll, während der Vorherige noch gespielt wird.

Speziell das Feature mit Spotify ist eigentlich nichts besonderes. Denn hier handelt es sich nicht um eine Mischung aus Samsung Music und Spotify. Es werden euch lediglich Empfehlungen zu Playlists bei Samsung Music für Spotify angezeigt. Nicht mehr und nicht weniger. Nach der Einstellung von Samsung Milk und Co. begnügt man sich nun mit einem Verweis auf den Marktführer.

Werbung