Samsung sichert sich Patent für Smart Glasses und Smartphone/Tablet mit Rolldisplay

Patente sind eines der wichtigsten Instrumente um Produkte vor Nachahmern zu schützen. Deshalb lässt man sich als Weltkonzern so ziemlich jede Kleinigkeit patentieren, um einen Vorteil zu haben. Viele Patente wurden zwar eingereicht, sehen wird man diese in der Realität aber wohl nie. 

Auch Samsung hat sich in der Vergangenheit in Sachen Patenten nicht lumpen lassen, und immer wieder welche angemeldet. So auch jetzt, wie patentlymobile.com berichtet. Eingereicht wurden durch Samsung zwei Patente die sich um ein Brille und ein Smartphone bzw Tablet drehen. 

Das erste Patent bezieht sich auf eine Brille mit eingebauten Displays, ähnlich den Google Smart Glasses oder den bekannten VR Brillen. Was es genau damit auf sich hat, ist schwer zu sagen. Patentlymobile.com erwähnt hier eine Linse, die lediglich für das linke Auge gedacht ist. 

Die genaue Funktionsweise der Brille ist aber nicht bekannt. Hier könnte man nur spekulieren. Das zweite eingereichte Patent zeigt aber, auf was wir uns in Zukunft freuen könnten. Vorausgesetzt demnächst kommen die ersten Geräte mit faltbaren Displays auf den Markt. Das zweite Patent zeigt nämlich ein Smartphone oder Tablet mit einem biegsamen, rollbaren Display. 

Eingereicht wurde das Patent mit dem Titel „Electronic Apparatus with a flexible device“ (Elektronisches Gerät mit flexibler Vorrichtung). Im Grunde hätte man nur noch eine Art Lippenstift in der Hand, aus dem man dann seitlich das Display herausziehen kann. Bis man aber ein solches Gerät sehen wird, werden mit Sicherheit noch einige Jahre vergehen. 

Was hält ihr von Smartphones mit falbarem oder rollbarem Display? Eine gute Idee für die Zukunft oder nutzloses Feature? 

Quelle: patentlymobile.com

Werbung