Galaxy S10: Ceramic Black, Reverse Wireless Charging und Galaxy Buds aufgetaucht

In vierzehn Tagen wird Samsung das Galaxy S10 in San Francisco vorstellen. Es bleiben also noch vierzehn Tage, an denen weitere Informationen durchsickern. Echte Bilder sind dabei für Samsung eher ein kleines Problem, wenn hauptsächlich Roland Quandt von WinFuture offenbar so langsam aber sicher jedes überhaupt bestehende Pressebild veröffentlicht. Heute neu: das Samsung Galaxy S10+ in der „dicksten“ Version.

Sofern man den bisherigen Gerüchten glauben kann, wird Samsung eine Version des Galaxy S10+ mit 1TB Speicher und 12GB RAM auf den Markt bringen. Diese besondere Version des Galaxy S10+ wird dann auch zwei besondere Farben spendiert bekommen, von denen sich eine „Ceramic Black“ nennt.

Es gibt ebenso Gerüchte, dass diese Version mit rund 1.500 Euro zu buche schlagen wird. Dafür bekommt man dann das Galaxy S10+ in einer leicht bräunlich angehauchten, schwarzen Version und eben dem Maximum an Ausstattung unter der Haube.

Ebenso hat Roland ein Bild der Galaxy Buds veröffentlicht. Diese sind offenbar der Nachfolger der Samsung Gear IconX und bieten ein anderes Design und ein Case, welches sich seinerseits kabellos laden lassen wird – und das offenbar auch über das Samsung Galaxy S10. Die Lade-LED des Case leuchtet, das Galaxy S10 wird dieses also mit einem „Rückwärts“ gerichteten kabellosen Laden auf dem Bild aufladen. Ein Feature, welches Huawei letztes Jahr mit dem Mate 20 Pro vorstellte, dort aber in der Praxis doch eher ein Gimmick war.

Ein Besuch bei WinFuture lohnt sich, dort ist die komplette Galerie an Produktbildern zu finden, die es bei Samsung normalerweise gibt. Fehlen eigentlich nur noch die Bilder aus der Präsentation und Promo-Bilder Samsungs, aber Roland hat ja auch noch vierzehn Tage Zeit.

Werbung