Samsung Galaxy S10E: Neue Bilder des Einsteiger-S10, Fingerprint-Scanner seltsam positioniert

Nachdem Samsung mit dem Galaxy S6 sich etwas die Finger verbrannt hatte, indem man zu viele Farb- und Speicherversionen auf den Markt brachte und der Handel wenig Begeisterung zeigte, wird Samsung mit dem Galaxy S10 ähnlich vorgehen: Drei Versionen des S10 in mindestens drei Farben, dazu eine 5G-Version des S10+.

Der Trend bei den Smartphone-Preisen geht allerdings nach oben und selbst das „günstige“ Galaxy S10E wird wohl an die 800 Euro kosten. Inzwischen gibt es auch dank zahlreicher Leaks auch einen guten Eindruck, was man für das Geld bekommt.

Roland Quandt von WinFuture war bereits für den ersten Schwung an Pressebildern für das Galaxy S10 und auch das Galaxy S10E zuständig und liefert nun weitere Bilder des Einsteiger-S10 nach, auf denen auch der Fingerabdrucksensor gut erkennbar ist.

Die Position an der rechten oberen Rahmenseite ist mehr als seltsam. Als hätte man den Fingerabdrucksensor des Galaxy S8, für den es fast ausschließlich Kritik gab, an die Seite gezogen. Die einzige Möglichkeit, wie dieser für mich aktuell irgendwie nutzbar erscheint, ist das Entsperren mit dem Zeigefinger. Der In-Display-Sensor des Galaxy S10 und S10+ erscheint mir da schon deutlich praktischer.

Außerdem sind im Netz Bilder eines Galaxy S10E Prototypen aufgetaucht, für den ein Mitarbeiter mit ziemlicher Sicherheit Probleme bekommen dürfte: die gelbe Schrift ist eine Software-Markierung, welche das Gerät einem Mitarbeiter zuordnet und verhindern soll, dass Fotos von dem Prototypen veröffentlicht werden – was hier offensichtlich nichts gebracht hat. Während man auf dem Homescreen die Punchhole-Kamera kaum erkennen kann, da Samsung ein nach oben rechts dunkler werdendes Wallpaper verwendet, wie es Apple schon bei der ungeliebten Notch tat, ist auf anderen Bildern mit weißem Hintergrund ein großes Loch im Display zu erkennen.

Mit einem Lineal (!) daneben kann man gut erkennen, dass das Loch des Infinity-O-Displays rund 5mm im Durchmesser groß ist. Bis ich selber ein Galaxy S10 in den Fingern hatte bleibe ich unschlüssig: die Smartphones sehen aus, als hätte sich jemand mit einem Locher am Smartphone ausgetobt, aber irgendwie auch cooler als eine Notch. Meine Vermutung: auf Bildern so eine Sache, live aber eher cool als störend.

Quellen: Roland @WinFuture und Weibo via SlashLeaks

Werbung