Galaxy A80: Neue Infos zu Samsungs High-End Mittelklasse aufgetaucht

Der 10. April rückt Stück für Stück näher, logisch dass in den letzten Tagen noch einige Leaks zu Geräten auftauchen, die möglicherweise nächste Woche Dienstag vorgestellt werden, auch wenn man bis jetzt immer noch nicht weiß, wie genau das Gerät denn wirklich aussehen soll.

Laut Steve Hemmerstoffer aka OnLeaks besitzt das A80 sowohl eine Slider-Funktion, als auch eine rotierende Kamera, welche sogar im Slider selber sitzen soll. Die drehende Kamera kann laut seiner Aussage für normale Aufnahmen, als auch für Selfies genutzt werden. Das hört sich ein bisschen komisch an.

Heute hat OnLeaks einige Spezifikationen und Infos veröffentlicht, welche die Kamera der High-End Mittelklasse betreffen. Als primäre Kamera, setzt das Galaxy A80 auf einen 48MP Sensor. Der Sensor der sekundären Kamera ist leider noch unbekannt, jedoch schreibt OnLeaks in seinem Tweet, dass das Gerät, wie auch das Galaxy S10 5G und das Huawei P30 Pro einen ToF Sensor benutzen wird. ToF heißt ausgeschrieben Time of Flight und bedeutet im Grunde genommen so viel, dass mit Hilfe dieses Sensors gemessen wird, wie lange das Licht zum fotografierten Objekt und wieder auf den Sensor zurück braucht. Anhand dieser Informationen kann dann die Entfernung errechnet und auf dieser Basis eine sehr genaue Hintergrundunschärfe erzeugt werden. Hier drunter am Beispiel des Huawei P30 Pro

Ob das ganze dann im Endeffekt auch so funktioniert, wie man sich das vorstellt bleibt vorerst abzuwarten. Ich finde es aber gut, dass Samsung auch High-End Funktionen in die Mittelklasse einbaut um diese noch beliebter zu machen.

Via. OnLeaks (Twitter)

Werbung