Samsung bestätigt: Start des Galaxy Fold weltweit verschoben

Erst vorhin haben wir darüber berichtet, dass das Event zum Launch des Galaxy Fold in mehreren Ländern offiziell verschoben worden ist. Darunter waren neben einigen Ländern in Asien auch die USA und Spanien.

Jedoch gibt es seitens Samsung nun ein offizielles Statement zu der ganzen Angelegenheit. Grund zu diesem war die Tatsache das mindestens zwei Testgeräte (Tendenz eher steigend) Probleme mit dem Display hatten. Samsung will die Ursache nun genau untersuchen.

Im offiziellen Statement bedankt man sich für die auch positiven Rückmeldungen zum Galaxy Fold. Auf den Events an denen man das Galaxy Fold testen konnte, habe man aber auch die ein oder andere verbesserungswürdige Stelle aufgezeigt bekommen:


Um dieses Feedback vollständig auszuwerten und weitere interne Tests durchzuführen, haben wir uns entschieden, die Veröffentlichung der Galaxy Fold zu verschieben. 
Wir planen, das Veröffentlichungsdatum in den nächsten Wochen bekannt zu geben.
 
Erste Ergebnisse der Inspektion der auf dem Display angezeigten Probleme zeigten, dass sie mit Auswirkungen auf die oberen und unteren freiliegenden Bereiche des Scharniers in Verbindung stehen könnten. 
Es gab auch Fälle, in denen Substanzen, die sich im Gerät befanden, die Anzeigeleistung beeinträchtigten.
 
Wir werden Maßnahmen ergreifen, um den Displayschutz zu verstärken. 
Wir werden auch die Hinweise zur Pflege und Verwendung des Displays einschließlich der Schutzschicht verbessern, damit unsere Kunden ihre Galaxy Fold optimal nutzen können.
 
Wir schätzen das Vertrauen, das unsere Kunden in uns setzen, sie haben immer oberste Priorität.
Samsung ist bestrebt, eng mit Kunden und Partnern zusammenzuarbeiten, um die Branche voranzubringen. 
Wir möchten ihnen für ihre Geduld und ihr Verständnis danken.

Samsung will das Problem also genau untersuchen und verspricht Besserung. Was genau Samsung am Ende noch verbessert dürfte genau so interessant sein wie das neue, mögliche Datum zum Start des ersten faltbaren Smartphones eines namhaften Herstellers. Ich befürchte allerdings, dass Lars nun doch nicht wie gehofft (endlich) am Donnerstag das Fold in die Finger bekommt.

Quelle: Samsung Newsroom (Statement übersetzt)

Werbung