French Open 2019 werden in 8K via 5G gestreamt

Eines der wichtigsten Tennisturniere der Welt – die French Open – werden dieses Jahr etwas in die Zukunft blicken.

Denn das Turnier wird erstmals in 8K über das 5G Netz gestreamt. Beides ist natürlich (noch) in der Praxis Zukunftsmusik und speziell 8K-Inhalte geschweige denn Fernseher noch nicht allzu verbreitet.

Das Streaming über den in der Zukunft neuen Mobilfunkstandard ist aber eher ein Test des französischen TV Senders PSB France Télévisions. Für diesen Test hat der TV Sender
große Partner aus den Japan, den Niederlanden, Polen, den USA und auch Deutschland mit ins Boot geholt. Welche Partner das genau sind, sind nicht bekannt.

Die 8K Übertragungen will man desweiteren auch via Satellit und weitere On-Demand Kanäle zur Verfügung stellen. Für dieses Projekt wird man auf dem größten Tennisplatz, dem Philippe-Chatrier Center Court 17 Kameras einsetzen, während man den zweitgrößten Platz, den Suzanne Lenglen Court immerhin noch mit 14 Kameras ausstatten will.

Neben den rund 100 Stunden 8K-Material welches man aufzeichnen und größtenteils direkt live ausstrahlen möchte, plant man auch einen 8k-Produktionsraum und diverse AR-Experimente. Der Produktionsraum soll sogar ausgewählten Personen zugänglich und Eindrücke in die neue, aufstrebende Technik gewähren sollen.

Um aber die French Open in 8K empfangen zu können, braucht man zwingend den 8K fähigen Fernseher Q950R von Samsung oder ein entsprechendes Gerät von LG. Allerdings kann man als Tennisbegeisterter die Spiele auch in 4K verfolgen.

via: Caschys Blog
Quelle: advanced-television.com

Werbung