Samsung Galaxy Fold: Probleme angeblich behoben, neues Datum kommt bald

Samsung hat sich mit dem Galaxy Fold in die Nesseln gesetzt – durchaus zu verzeihen bei einer ersten Generation, allerdings war eine seltsame Medienstrategie sicher auch ein Katalysator einer negativen Berichterstattung.

Vor gut drei Wochen sind insbesondere in den USA Probleme an diversen Samples aufgetaucht: Beulen im Display und eine Folie die nicht entfernt werden durfte. Wenige Geräte im Umlauf, davon aber dann doch einige mit Problemen – Samsung zog die Reißleine und sammelte die Samples wieder ein, um die Fehler zu untersuchen. Nun kündigt man überraschend schnell an, dass die Probleme behoben sind und bald ein neuer Launch-Termin folgt.

Gegenüber dem Korea Herald erklärte SAmsung CEO Koh Dong-jin (DJ Koh):

“(The company) has reviewed the defect caused from substances (that entered the device), and we will reach a conclusion in a couple of days (on the launch).”

Man bereitet offenbar einen neuen Termin für den Marktstart des Samsung Galaxy Fold vor. Bisher hatten drei (!) deutsche Medien das Gerät in der Hand, insofern lässt sich absolut nicht beurteilen, ob das Gerät selber wirklich taugt. Allerdings erscheint es doch arg schnell, wie Samsung die Probleme behoben haben will. Ob damit das 2.000 Euro teure Smartphone wirklich robuster geworden ist, muss man abwarten. Hier darf man auf erste Testberichte von Influencern gespannt sein.

Quelle via MobiFlip

Werbung