Galaxy Note10: Render sollen Design zeigen

Der Launch des Samsung Galaxy Note10 rückt näher, wohl Richtung August darf man mit dem Note10 rechnen. Schon vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Samsung dieses Mal nicht nur eine Variante des Galaxy Note10 veröffentlichen wird, sondern gleich zwei – oder auch vier wenn man die jeweiligen 5G Versionen als separate Geräte dazu zählt.

Zum Design gab es bisher jedoch relativ wenig zu hören, jedoch meldet sich heute Steve Hemmerstoffer, bekannt als @OnLeaks, zu Wort und veröffentlicht mehrere Bilder des Galaxy Note10 welche wohl basierend auf Factory CADs erstellt wurden.

Auf der Front sieht das Galaxy Note10 dem Galaxy S10 Line-Up gar nicht so unähnlich: Ein großes sAMOLED Panel, welches nahezu an alle Ränder heran reicht, um möglichst viel Display in einem möglichst „kleinem“ Gehäuse bieten zu können. Das Besondere an der Galaxy S10 Reihe ist natürlich die Punchhole-Kamera, die oben Rechts im Display sitzt, beim Galaxy Note10 sitzt die Punchhole-Kamera oben mittig, jedoch setzt das Note10 nur auf eine einzelne Frontkamera und nicht wie beim S10+ auf zwei. Hinzu kommt, dass sich die Kamera nun in der Mitte, anstatt rechts befindet. Das dürfte sicher Geschmackssache sein.

Bevor man den Blick auf die Rückseite wirft, sollte man sich vorher einmal den Rahmen anschauen: Auf der Unterseite sitzt wie für das Note typisch der Einlass für den S-Pen, ein USB Typ-C Anschluss zum Laden – der laut den neusten Gerüchten in der Pro Variante auf 45W setzen könnte, bei dem hier aufgetauchten normalen Note10 jedoch langsamer laden dürfte – und ein Lautsprecher, welcher vermutlich wieder mit Dolby Atmos daher kommt. Eine Sache fehlt: der 3,5mm Anschluss. Die Kritik daran dürfte bald folgen, besonders da das Note10 nicht wirklich schlank aussieht und die Baudicke kein Argument ist. Wie es aussieht scheint der S-Pen oder zumindest das Ende des S-Pen eine neue Form bekommen zu haben. Genau kann man das auf den Bildern nicht erkennen, doch der Stift wirkt etwas runder, als der des Galaxy Note9. Auf der rechten Seite des Rahmens sollte sich eigentlich der Power-Button befinden, dieser scheint nun entweder komplett verschwunden oder an die Position des Bixby-Button gewandert zu sein. Möglicherweise fungiert der neue Power-Button auf der linken Seite, wie auch beim Galaxy Tab S5e zugleich als Bixby-Button, aber sicher sagen kann man das zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Nun zur Rückseite: Das Galaxy Note10 – nicht Pro – setzt auf drei Kameras. Diese sind jedoch nicht wie beim Galaxy S10 horizontal angeordnet, sondern sind ähnlich wie beim Galaxy A7 im linken Bereich der Rückseite vertikal positioniert. Neben der oberen Linse befindet sich eine kleine LED-Flash, welche dieses mal ohne den Pulssensor, wie sonst in den letzten Jahren vorhanden, kommt. Gut möglich, dass dieser am Ende doch zu wenig genutzt wird, da er mit entsprechenden Wearables redundant ist.

Bisher sind noch keine Spezifikationen zum Samsung Galaxy Note10 bekannt, man darf zudem gespannt sein, ob/wann OnLeaks auch das Samsung Galaxy Note10 Pro enthüllt. den beiden Geräten bekannt, diese sollten aber in den kommenden Wochen folgen. Was haltet ihr vom neuen Design des Note Line-Up? Ein gelungener Wechsel oder doch eine schlechte Wahl?

via 91Mobiles

Werbung