Samsung Galaxy S9 erhält Night Mode per Update

Das Samsung Galaxy S10 hat inzwischen einen Night Mode. Während Samsung diesen anfangs nur automatisch zuließ, hat man inzwischen verstanden, dass etwa beim Huawei P20 Pro und Mate 20 Pro einer der Vorteile darin liegt, einen solchen Modus auch tagsüber etwa für starke HDR-Bilder zu nutzen.

Der Modus ist ok, kann jedoch gerade bei schlechten Lichtverhältnissen dennoch nicht mit der extrem guten Bildverarbeitung des Google Pixel 3 oder eben auch dem großen Sensor und der entsprechenden Software des Huawei P20P/M20P/P30P mithalten. Erfreulich dennoch, dass Samsung den Modus nun auch für das Galaxy S9 nachrüstet.

Die Technik hinter solchen Nachtmodi ist schnell erklärt: die Kamera nimmt sehr schnell hintereinander mit kurzer Verschlusszeit viele Bilder auf. Diese sind natürlich einzeln gesehen komplett verrauscht, da bei schlechten Lichtverhältnissen die ISO wegen der kurzen Verschlusszeit in sehr hohe Bereiche geregelt wird. Allerdings werden dann die Fotos zusammengerechnet, das Rauschen herausgerechnet und am Ende hat man ein einziges Nachtbild – der Nutzer merkt von den Abläufen dahinter nichts, sondern muss nur die Kamera kurz ruhiger halten. Insofern lohnt das rund 574 MB große Update, welches nun für das Samsung Galaxy S9 und S9+ in Deutschland zur Verfügung steht. Bei den Kollegen von SamMobile hat man auch direkt mal den Nachtmodus des S10 mit dem des S9 verglichen und tatsächlich halten sich die Unterschiede in Grenzen.

Werbung