Galaxy Note10 zeigt sich im Geekbench mit Exynos 9825 SoC

In gut drei Wochen wird Samsung das Galaxy Note10 in New York vorstellen. Genauer gesagt ist es am 7. August um 22 Uhr MESZ/deutscher Zeit soweit.

Nun gibt es ein weiteres Detail zum Galaxy Note10: ein weiteres Gerücht, welches sich schon länger hartnäckig hält, scheint sich zu bestätigen.

Schon länger ist die Rede davon, dass Samsung beim Galaxy Note10 auf einen leicht verbesserten SoC setzen könnte, als er noch im Galaxy S10 zu finden war. Im Falle des Galaxy S10 war es noch der Exynos 9820, während man im Galaxy Note10 nun den Exynos 9825 einsetzen soll. Der Exynos 9825 soll dabei etwas stromsparender und effizienter als noch der Exynos 9820 sein.

Nun ist das Galaxy Note10 mit jenem Exynos 9825 Octa-Core-SoC im Geekbench aufgetaucht und hinterlässt seine Spuren. Getaktet war der Prozessor mit 1,95 GHz, wobei dem Galaxy Note10 ein Arbeitsspeicher von 8GB zur Seite standen. Trotz der 8GB RAM lässt die erreichte Punktzahl allerdings zu wünschen übrig.

Denn zum Vergleich: Das Galaxy S10+ mit Exynos 9820 erreichte in einem damaligen Benchmark mit 6GB RAM die ungefähr gleiche Punktzahl. Da waren es 4472 im Single-Core und 10378 im Multi-Score. Eine erhebliche Verbesserung beim Galaxy Note10 seh ich hier bislang nicht. Aber abwarten, bis August ist noch etwas möglich. Wichtiger dürfte ohnehin die Akku-Performance werden, hier lässt das Galaxy S10 mit Exynos-SoC leider zu wünschen übrig.

via: Slashleaks
Quelle: Geekbench

Werbung