Samsung Galaxy Tab S6 offiziell: High End, magnetischer S-Pen und ab 749 Euro UVP

Mitte Februar stellte Samsung das Galaxy Tab S5e vor und entsprechend wartete man nun auf ein Galaxy S5. Die fünf überspringt man allerdings und stellt nun das Galaxy Tab S6 offiziell vor

High End, flach, Fingerabdrucksensor im Display und den S-Pen per Magnet immer dabei. Das Samsung Galaxy Tab S6 ist klar das neue Flaggschiff-Tablet unter den Androiden.

Die Spezifikationen:

  • 10,5 Zoll WQXGA Super AMOLED Display
  • Snapdragon 855, 7nm, 1×2,8GHz+3×2,4GHz+4×1,7GHz
  • 6GB RAM, 128GB intern + MicroSD (WiFi) / 8GB RAM, 256GB intern + MicroSD (LTE)
  • Optical In-Display Fingerprint Scanner
  • Frontkamera: 8MP
  • Hauptkamera: 13MP+5MP (123° Ultraweitwinkel), [email protected] Video
  • 7.040 mAh Akku, Fast Charing, 0,35 mAh S-Pen
  • Vier Speaker, Sound by AKG, Dolby Atmos
  • 244,5×159,5×5,7mm; 420 Gramm
  • Drei Farben: Mountain Gray, Cloud Blue, Rose Blush
  • 749 Euro (WiFi) / 899 Euro (LTE)

Auf der Front des Galaxy Tab S6 sitzt ein 10,5 Zoll großes Super AMOLED Display mit einer Auflösung von 2560×1600 und einem Seitenverhältnis von 16:10. Das Display dürfte dem schon im Galaxy Tab S5e zum Einsatz gekommenen Display entsprechen. Samsungs neues Flaggschiff-Tablet fällt dazu sehr flach aus – gut, das waren auch schon diverse Vorgänger, was allerdings direkt auffällt: der S-Pen ist nun mit an Bord.

Bei 5,7 Millimetern Dicke findet der im Lieferumfang enthaltene Stift keinen Platz im Inneren des Geräts. Das ist bei den Note-Smartphones noch der Fall, bei dem Tab S6 allerdings nicht mehr. Zwar fehlt hier das „Note“ auch im Namen, dennoch kann das Tablet mit einem S-Pen bedient werden. Dieser wird wenn er nicht benutzt wird in einer Kuhle auf der Rückseite magnetisch befestigt und dort induktiv (kabellos) geladen. Mit gerade einmal 10 Minuten Ladezeit soll der S-Pen dazu 11 Stunden durchhalten. Die Lösung klingt zunächst perfekt, allerdings darf man sich fragen, was passiert, wenn das Tablet mit Stift in der Kuhle irgendwie unter Druck gesetzt wird – da muss man die Praxis abwarten.

Der S-Pen hat einige neue Funktionen spendiert bekommen und es scheint wahrscheinlich, dass Samsung hiermit auch einen Vorgeschmack auf das Galaxy Note10 und dessen S-Pen liefert: Der S-Pen des Galaxy Tab S6 verfügt über Bluetooth 4.0 Low Energie und kann so als Remote etwa für Präsentationen genutzt werden. Neu ist eine Gestenfunktion namens „S Pen Air“. Über diese lassen sich auch Fotos und Videos aufnehmen oder Multimedia-Inhalte abspielen, ohne dass man hierzu das Tab S6 in der Hand haben müsste.

In Sachen Produktivität bringt Samsung weiter eine neue, verbesserte Version von Samsung DeX. Hierüber können Nutzer das Galaxy Tab S6 nahtlos in einen PC-Modus versetzen. Auf dem Gerät läuft Android 9.0, die DeX-Oberfläche erinnert allerdings in vielen Punkten an Windows.

Unter der Haube des Galaxy Tab S6 kommt ein Snapdragon S855 (SDM8150) zum Einsatz, einer der stärksten SoC auf dem Markt, der auch in der US-Version des Galaxy S10 schlägt. Dem SoC stehen 6GB Arbeitsspeicher in der WiFi-Version beziehungsweise 8GB Arbeitsspeicher in der LTE-Version zur Verfügung. Außerdem gibt es 128 GB (WiFi) und 256 GB (LTE) internen Speicher, der sich via MicroSD erweitern lässt. Mit einem 7.040 mAh starken Akku sollte das Tablet so auch bei Akku-intensiven Aufgaben wie etwa Gaming oder Netflix-Sitzungen lange durchhalten.

Drei Farben wird es geben: Mountain Gray, Cloud Blue and Rose Blush, alle drei kommen auch nach Deutschland. Die Preise die Samsung hier für ein Android-Tablet aufruft sind allerdings wie schon so häufig fragwürdig hoch angesetzt:

  • 749 Euro UVP für das Galaxy Tab S6 WiFi (6GB RAM, 128GB internen Speicher)
  • 899 Euro UVP für das Galaxy Tab S6 LTE (8GB, 256 GB internen Speicher)
  • 179,90 Euro UVP für ein passendes Keyboard Cover
  • 69,90 Euro UVP für ein simples Book Cover

Die Preise liegen deutlich unter denen eines iPad Pro (879 Euro für 64GB ohne Stift, der nochmals 135 Euro kostet), welches dafür aber auch ein iPad Pro ist. Ein Galaxy Tab S5e (ohne Stift mit 64GB/4GB) liegt aktuell bei rund 425 Euro.

Klar ist jedenfalls, dass Samsung mit dem Galaxy Tab S6 ein absolutes Android High-End Tablet auf den Markt bringt. Note-Tablets gibt es schon länger nicht mehr, das Samsung Galaxy Tab S6 kann aber mit dem S-Pen umgehen und verfügt dazu mit DeX über ein weiteres Produktiv-Feature.

Werbung