Galaxy Note10: Promo-Material verrät viele Details

Samsung und Leaks, ein leidiges Thema. Absicht ist es sicher nicht, dass man partout kein Mittel gegen Leaks findet. Nun taucht Promo-Material kurz vor der Präsentation heute um 22 Uhr auf.

US-Medien hatten alle ihre NDA-Termine vor Tagen und konnten Content vorbereiten, die deutschen Medien hatten diese Gelegenheit (noch) nicht. Auf jetzt noch stattfindenden Terminen dürfte es vor heute Abend nun aber endgültig keine neuen Informationen mehr geben.

Das Galaxy Note 10 kommt mit einem 6,3 Zoll „kleinen“ FHD+ Display, das Note 10+ bietet 6,8 Zoll.

Das Display hat einen dünnen Rahmen und versteckt die Frontkamera in einem kleinen Punchhole.

Der Akku soll Dank einer intelligenten Akkunutzung länger halten. Die Lücke zur Konkurrenz ist hier tatsächlich groß geworden. Dank 4.300 mAh (N10+) und 3.500 mAh (N10) in Kombination mit dem neuen Exynos 9825 könnte es hier besser werden.

Ansonsten bekommt der S-Pen offenbar ein Gyroskop spendiert, zumindest kann nun über den S-Pen mit Gesten „in der Luft“ das N10 gesteuert werden (warum sollte man so etwas tun wollen?).

Das Note10+ bekommt, wie auch die Leaks bisher schon längst verraten haben, einen ToF-Sensor, mit welchem ein noch besseres Fake-Bokeh (eine künstliche Offenblende lässt den Hintergrund verschwimmen) ermöglichen wird.

Offenbar fügt man einen Audio Zoom hinzu. Über diesen werden Umgebungsgeräusche bei der Aufnahme minimiert und nur der Ton des Aufnahmeobjektes aufgezeichnet.

Am Ende kommt Kamera-PR-Blabla, allerdings wird Samsung wohl nur auf eine Kamera setzen, wie sie im S10 oder S10 5G zu finden ist. Insofern muss man hier immer daran denken, dass Samsung bei der Sensorgröße leider den Anschluss verpasst hat und auch mit Zoom-Features der Konkurrenz nicht mithalten kann – zumindest was Fotos angeht. Bei Video hat man im Android-Bereich die Nase noch mit vorn. Achso und Preise kommen aus den USA auch, diese bestätigen bisherige Gerüchte: 949 Dollar für das Note 10, 1099 Dollar für das Note 10+. Happig, aber günstig war die Note-Serie noch nie.

Ich werde mir die Präsentation heute Abend vielleicht dennoch anschauen. Vielleicht.

Quelle: droid-life via MobiFlip

Werbung