Galaxy Fold im Belastungstest

Wenn es darum geht Smartphones auf Herz, Niere und ihre Belastbarkeit zu testen gibt es einen YouTuber, den man sich auf jeden Fall anschauen sollte. Die Rede ist von JerryRigEverything.

Bild: @Allround-PC

Den ein oder anderen unter euch dürfte der YouTube-Kanal mit Sicherheit etwas sagen. Für die, die nicht wissen, worum es geht eine kurze Erklärung: Sobald ein neues Smartphone auf dem Markt erscheint, liegt es wenige Tage später meistens schon auf dem Tisch von JerryRigEverything. Auf dem YouTube Kanal werden keine ordinären Unboxings oder Hands-On Videos gedreht, sondern die Geräte werden mehreren Belastungstests unterzogen die den Kunden einen guten Aufschluss darüber bringen sollen, ob die Qualität der Produkte auch stimmt.

Der erste Test ist der Scratch-Test. Normale Smartphones, wie zum Beispiel das Galaxy S10 oder Note10 besitzen ein Display, welches von Glas geschützt wird. Meistens wird bei Smartphones das Glas des Herstellers Gorilla glas verwendet. Dieses Glas „scratches at a level 6, with deeper grooves at a level 7“ (zerkratzt ab einem Level 6 mit tieferen Spuren bei Level 7). Das Galaxy Fold verwendet jedoch kein normales Glas sondern nutzt eine Schicht aus Plastik. Das Plastik ist laut dem Video sogar so weich, dass man es selbst mit einem Fingernagel zerkratzen kann. Selbst Samsung warnt beim Einrichten und beim Unboxing mit einer Folie davor auf das Display zu viel Druck auszuüben, da es sonst permanente Schäden erleiden könnte.

Außerdem wird davor gewarnt, in die Nähe von Wasser zu kommen oder zu viel Staub oder Schmutz in der Nähe zu haben, da das Wasser direkt zum Display gelangen würde und der Schmutz sich im Scharnier fest setzt. JerryRigEverything wäre nicht JerryRigEverything, wenn er auf das Galaxy Fold nicht eine ordentliche Portion an Schmutz legen würde. Sobald sich Dreck auf dem Gerät befindet und es zugeklappt wird verteilt es sich auch schon im Scharnier und beim Auf- und Zuklappen hört sich das Fold dann nicht mehr so schön an.

Was mich und wahrscheinlich auch viele der anderen Zuschauer des Videos überrascht hat ist, dass obwohl das Gerät biegbar ist, es einen Bend-Test besser aushält, als ein Apple iPad Pro. Wer vor hat sich ein Galaxy Fold zu kaufen oder einfach nur ein wenig Neugierig ist, sollte sich das Video dazu am besten mal anschauen:

Werbung