Galaxy S11: Erste Bilder zeigen das Flaggschiff getarnt

Der Launch der Galaxy S11 Serie rückt immer näher, dementsprechend verdichten sich auch Leaks. Für gewöhnlich tauchen die ersten Live-Bilder von noch nicht veröffentlichten Samsung Smartphones rund einen Monat vor Launch auf.

Mit dem Galaxy S11 scheint das ein wenig anders zu sein, denn das Smartphone wurde heute schon bei einer Person – höchstwahrscheinlich einem Samsung Mitarbeiter, wer sonst sollte Zugriff auf das Gerät haben – gesichtet.

So frühe Leaks wären keine Leaks, wenn sie nicht in der größten Kartoffelqualität daher kommen würden. Auf den veröffenttlichten Bildern lässt sich so gut wie nichts erkennen, doch was zu erkennen ist, ist die rechteckige Kamera auf der Rückseite.

Beim ersten Anblick der Bilder wirkt es fast so, als ob es sich bei dem Gerät um ein mit Photoshop verändertes Galaxy Note10 handelt, da weder der Rahmen, noch die Abrundung des Gehäuses mit den bereits bekannten Leaks übereinstimmen. Dies liegt daran da sich das Smartphone in einer sogenannten „Leakproof Case“ befindet. Die Hülle, welche an das Smartphone geschraubt ist, soll eigentlich verhindern, dass bestimmte Design-Elemente für Unbefugte sichtbar sind. Das scheint wie der Leak zeigt eher nicht so gut zu funktionieren.

Bis weitere Live-Bilder auftauchen wird es vermutlich wieder ein wenig dauern, da drei Monate vor Launch nur eine geringe Anzahl an Personen Zugriff auf solche Prototypen hat. In zwei Monaten wird das dann schon wieder anders aussehen.

@IceUniverse &. Weibo

Werbung