CES 2020: Samsung Ballie – ein smarter BB8-Klon für Zuhause

Heute Nacht um 3.30 Uhr deutscher Zeit veranstaltete Samsung auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas eine Pressekonferenz, auf der man wieder viel über Samsungs aktuelle Lieblingsthemen wie Internet of Things, Smart Cities und Samsung Health sprach.

Doch noch ziemlich am Anfang holte H.S. Kim, President and CEO of Consumer Electronics Division, Samsung Ballie auf die Bühne.

Bei Samsung Ballie handelt es sich um einen kleinen, ,,süßen“ Roboter, der dem Nutzer Zuhause auf Schritt und Tritt verfolgt. Dies geschieht durch die eingebaute Kamera auf der Frontseite. Dabei passt sich Ballie der Geschwindigkeit und Gehrichtung des Nutzers an. Samsung Ballie kann dabei Zuhause vollständig vernetzt werden. Klingelt zum Beispiel der Wecker, fährt Ballie in das Schlafzimmer, öffnet die Rollos und schaltet Musik ein – so zumindest die Theorie.

Geht man aus dem Haus, erkennt Ballie dies und behält die Wohnung im Auge. Im gezeigten Video schaltet Ballie den Fernseher für den Hund ein und kann ein Video davon schicken. Der kleine, rollende Roboter kann aber auch den Staubsauger-Roboter aktivieren um etwas aufzusaugen, was während der Abwesenheit verschüttet wurde. Wie zum Beispiel durch Tiere oder sonstiges.

“We believe AI is the future of personalized care,” stated Dr. Seung. “We see on-device AI as central to truly personalized experiences. On-device AI puts you in control of your information and protects your privacy, while still delivering the power of personalization.”

Ein smarter Assistent, der anknüpfend an BB8 aus „Star Wars“ irgendwie niedlich ist – irgendwie aber auch keinen richtigen Nutzen hat. Bei einer guten Vernetzung lässt sich alles auch selber machen, zudem muss sich erst zeigen, wie „smart“ ein solches System wirklich ist. Übrigens interessant: Samsung nennt gerne Saugroboter, hat aber seit 2016 kein neues Modell gebracht. Eine Ewigkeit in der Branche.

Quelle: Samsung

Werbung