Galaxy A51 und Galaxy A71 im Hands-On [Video]

Vor knapp drei Wochen hat Samsung die ersten zwei Produkte der neuen A-Serie vorgestellt. Bei den beiden neuen Geräten handelt es sich um das Galaxy A51 und Galaxy A71.

Der offizielle Launch ist schon ein wenig her, dennoch gibt es heute von uns ein erstes Hands-On der beiden neuen Mittelklasse Smartphones – denn Samsung hatte die Geräte bislang nur angekündigt, in den Fingern halte konnte sie bislang kaum jemand.

Mit dem Launch der im vergangenen Jahr veröffentlichten A-Serie hatte Samsung einen großen Erfolg. Logisch, dass im Jahr 2020 versucht wird, diese Erfolgsschiene beizubehalten.

Das Galaxy A51 und Galaxy A71 sind die ersten beiden Smartphones aus der A-Reihe, welche auf der Vorderseite auf ein Infinity-O Display setzen. Das Infinity-O Display besitzt im Grunde genommen keine Notch wie im herkömmlichen Sinne, sondern setzt auf ein kleines Loch im Display, das von einem Laser ausgefräst wurde. Hinter diesem Loch sitzt die Frontkamera. Dieses Design ermöglicht es Samsung ein möglichst großes Display zu bieten. Die Größe der Displays des Galaxy A51 und Galaxy A71 orientiert sich an den beiden Vorgängermodellen. Das Panel des Galaxy A51 misst insgesamt 6,5 Zoll, das des Galaxy A71 6,7 Zoll. Die Auflösung der sAMOLED Panel beträgt dabei 1080×2400 Pixel (FullHD+). Dieses Jahr fallen die Ränder rund um das Display relativ dünn aus, was dazu beiträgt, dass die beiden Geräte ein sehr modernes und minimalistisches Aussehen besitzen.

Wie schon beim Galaxy A50 sitzt der Fingerabdrucksensor nun unter dem Display, jedoch handelt es sich ebenfalls nicht um einen Ultraschallsensor, wie er im Galaxy S10 zum Einsatz kommt, sondern um einen optischen Sensor. Der Unterschied zwischen den beiden Sensoren liegt eigentlich nur darin, dass der Ultraschallsensor einen 3D-Abdruck des Fingers macht in dem er sogar die einzelnen Spalten zwischen den Papillarleisten erfasst, der optische Sensor hingegen macht nur ein „Foto“ des Fingers. 3D ist sicherer, aber der optische Sensor ist halt günstiger, was für eine Mittelklasse verständlich ist.

Auf der Rückseite der beiden Smartphones befinden sich insgesamt vier Kameras. Die Hauptkamera beim Galaxy A71 hat eine Auflösung von 64MP bei einer Blende von F1.8, während das Galaxy A51 auf einen 48MP starken Sensor setzt, der eine Blende von F2.0 hat. Hinzu kommt eine 5MP Depth-Linse die für die Tiefeninformationen zuständig ist, eine 5MP Linse für Macro-Aufnahmen und ein Ultra-Weitwinkelobjektiv mit einer Auflösung von 12MP. Die Frontkamera hat bei beiden Geräten eine Auflösung von 32MP und besitzt eine Blende von F2.2. Die beiden Geräte kommen in jeweils vier Farben. Das Galaxy A51 gibt es in Schwarz, Weiß, Orange und einer Art Türkis, nach Deutschland kommen Prism Crush Black, Prism Crush White und Prism Crush Blue. Das Galaxy A71 kommt wiederum in Schwarz, Weiß, Pink und einem leichtem Grün, nach Deutschland kommen Prism Crush Black, Prism Crush White und Prism Crush Blue. Das Besondere an den Farben ist, dass sie alle ein Muster und einen leichten Regenbogeneffekt besitzen. Die Rückseite ist weiterhin aus einem sehr hochwertigem Plastik gefertigt, was meiner Meinung nach auch überhaupt nicht schlimm ist, da sich die Geräte trotzdem anfühlen, als wären die aus Glas gefertigt.

Unter der Haube schlagen ein Exynos 9611 SoC und im Falle des Galaxy A71 der Qualcomm Snapdragon 730 Octa. Zumindest beim SoC des A71 hätte ich mir einen aktuelleren SoC gewünscht. Der Akku kann sich durchaus sehen lassen, denn dieser hat beim Galaxy A51 4000mAh im Galaxy A71 sogar 4500mAh. Beide Akkus können per Fast Cable Charging mit bis zu 15W und beim A71 mit bis zu 25W geladen werden. Die Geräte unterstützen kein Wireless Charging. In Sachen Speicher gibt es beim Galaxy A51 die Auswahl zwischen 64GB und 128GB, welche von entweder 4GB, 6GB oder 8GB RAM unterstützt werden. Das Galaxy A71 besitzt die gleichen Konfigurationen, jedoch wird hier auf die 4GB RAM und 64GB ROM verzichtet.

Im Galaxy A51 und Galaxy A71 kommt zudem die neueste Software zum Einsatz. Samsung setzt auf Android 10 mit der hauseigenen Benutzeroberfläche OneUI 2.0. Diese Kombination aus Android und OneUI läuft auf beiden Geräten absolut flüssig.

Nach Deutschland kommen die Geräte bereits ab nächster Woche. Dann sind sie in Samsungs Onlineshop bestellbar für 369 Euro (Galaxy A51) und 469 Euro (Galaxy A71).

Wer sich das Gerät etwas genauer anschauen möchte, sollte sich am besten unser Hands-On Video auf YouTube angucken. Auch gerne ein Like da lassen – bringt gutes Karma und volles Haar 😉

Werbung