Galaxy Fold Nachfolger bereits in Planung

Mit dem Samsung Galaxy Fold hat das südkoreanische Unternehmen ihr aller erstes faltbares Smartphone vorgestellt. Mit dem Galaxy Z Flip hat Samsung eine neue Reihe der Foldables eröffnet, die eine größere Gruppe an Kunden ansprechen sollen.

Das Galaxy Fold ist für die meisten Kunden einfach zu groß und zu teuer. Das Galaxy Z Flip bietet einem ein großes Smartphone, welches zudem auch ganz leicht in der Tasche verschwinden kann und für einen halbwegs erschwinglichen Preis erworben werden kann.

Samsung scheint mittlerweile schon längst an einem Nachfolger des Galaxy Fold zu arbeiten, sprich einem Smartphone welches sich zu einem Tablet auffalten lässt. Das Galaxy Fold 2 – wenn es so heißen wird, was ich bezweifel – trägt den neusten Informationen nach den Codenamen „Champ“. Es wird vermutet, dass auch das Galaxy Fold 2, ähnlich wie das Galaxy Z Flip auf ein Display setzt, welches aus Glas gefertigt ist.

Des Weiteren könnte es das erste Smartphone von Samsung sein, das eine Frontkamera unter dem Display besitzt. Richtig, nicht im Display, wie es mit dem S20, S10, oder auch Z Flip der Fall ist, sondern unter dem Display. Damit wäre Samsung der erste Smartphone-Hersteller, der eine solche Technologie für den freien Markt verfügbar machen würde.

Das Display soll dabei eine Größe von 7,7 Zoll besitzen, doch ob das dann auch alles stimmt lässt sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht bestätigen. Gut möglich, dass Samsung Prototypen angefertigt hat, die solche Features unterstützen, doch bis zum vermuteten Launch im Juli kann sich noch alles ändern.

Hinzu kommt, dass das Galaxy Fold 2 nun eine Art Ableger der Galaxy Note Serie werden könnte, denn allem Anschein nach, wird das Phablet mit einem S-Pen ausgestattet sein. Max Weinbach schreibt in seinem Tweet zudem, dass es die Kamera des Galaxy S20+ übernehmen wird und in den Farben Blau, Silber, Pink und Schwarz in den Handel kommt.

Via. Max Weinbach

Werbung