Google Apps tauchen im Galaxy Store auf

Der Play Store von Google ist zwar der wohl am meisten genutzte App-Store, doch ist er für Android schon seit je her nicht der einzige App Store.

Viele Hersteller, darunter Samsung, Huawei und viele mehr setzen auf ihren eigenen App-Store, den sie auf den eigenen Geräten auch vorinstallieren. Bekannte Apps gibt es aber häufig nicht.

Samsung hatte bisher jahrelang keine Google Apps im Galaxy Store. Doch das änderte sich nun. Denn völlig unerwartet tauchten zwei Apps von Google – der Google Translator und Wear OS – im Galaxy Store auf. Letztere App braucht man um Wear OS-Smartwatches zu verbinden und zu verwalten.

Doch was hat das zu bedeuten? Speziell die Wear OS App lässt einen sehr aufhorchen, setzt Samsung bei seinen eigenen Smartwatches doch auf das Betriebssystem Tizen. Möglicherweise denkt Samsung darüber nach, wieder Smartwatches mit dem Betriebssystem von Google an den Start zu bringen.

Wieder? Genau, zu Anfangszeiten der Samsung Smartwatches setzte man kurz auf Googles Betiebssystem (damals noch Android Wear), aktualisierte dann aber auf Tizen. Erfreulich wäre es, wenn Samsung wieder auf Wear OS setzen würde oder zwei Betriebssysteme bei den Smartwatches anbieten würde.

Mindestens einen großen Vorteil hätte Wear OS. Denn dann könnte man in Verbindung mit Google Pay auch endlich kontaktlos mit der Smartwatch bezahlen. Für jemanden wie mich, der fast alles kontaktlos mit dem Smartphone bezahlt, ein echter Fortschritt.

Konkrete Hinweise auf eine Smartwatch von Samsung mit Wear OS von Google gibt es aktuell aber keine.

Quelle: Caschys Blog

Werbung