Galaxy Buds+ Nachfolger geleakt

Schon vor einiger Zeit hatten wir darüber berichtet, dass Samsung wohl an einem Galaxy Buds Nachfolger am arbeiten ist, welcher den Codenamen Bean trägt.

Aber warum ausgerechnet Bean? Die Frage scheint sich mit dem neuen Leak von Roland Quandt nun erübrigt zu haben. Die neuen Kopfhörer sehen tatsächlich so aus wie Bohnen.

Bei den Bildern, die Roland Quandt auf Winfuture.de veröffentlicht hat, handelt es sich nicht etwa um offizielle Pressebilder der Kopfhörer, sondern um Renderbilder, die basierend auf Factory CADs erstellt wurden. Laut Roland handelt es sich bei den Rendern um Kopfhörer der EVT1, sprich einer Entwicklungsphase in der die meisten Designaspekte zwar schon feststehen, sich einige Feinheiten jedoch noch ändern könnten.

Bei Projekt Bean scheint es sich um eine komplett neue Art von Wireless Headphones des südkoreanischen Unternehmen zu handeln. Im Vergleich zu den Galaxy Buds, oder auch Galaxy Buds+, ist Projekt Bean eine Art Kopfhörer, der wohl komplett in der Ohrmuschel sitzt und dabei auch auf Eartips, die in den äußeren Gehörgang eingeführt werden, verzichtet.

Neben mehreren Lautsprechern, scheinen sich auch zwei Infrarotsensoren auf den Kopfhörern zu befinden, die dafür zuständig sind, herauszufinden, ob sich der Kopfhörer gerade in einem Ohr befindet oder nicht. Sobald sich dieser nicht mehr im Ohr befinden sollte, wird die Musik, die gerade abgespielt wird automatisch pausiert.

Ein genaues Datum bezüglich des Launchs der neuen Kopfhörer liegt zu diesem Zeitpunkt nicht vor. Da sich diese jedoch noch in der Entwicklung befinden, würde ich schätzen, dass der Launch wohl zusammen mit dem Galaxy Note20 stattfinden wird.

Via. Winfuture.de

Werbung