Galaxy Note20: Finales Design durchgesickert

Der Launch des Galaxy Note20 rückt immer näher, dementsprechend nehmen auch die Leaks zu der neuen Note Reihe zu.

Bereits gestern wurde ein „CAD“ des Galaxy Note20 geleakt, über das wir jedoch nicht berichtet haben, da es von einer sehr zwielichtigen Quelle stammt. Doch dank einem neuen Beitrag eines koreanischen Twitter Nutzers, konnte das Design bestätigt werden.

Warum wir nicht über den gestrigen Leak berichtet haben, lässt sich leicht erklären. Samsung hat in den letzten Jahren verstärkt spüren müssen, das ein großer Teil der Leaks durch Hüllenhersteller produziert wird. Dementsprechend versucht Samsung diese Leaks einzudämmen, indem man CADs an die Hersteller versendet, die zwar in den Maßen und Formen mit den realen Produkten übereinstimmen, aber ein gefälschtes Kamera Setup besitzen. So können die Hersteller zwar ihre Hüllen anfertigen, wissen aber nicht über die Anzahl oder Position der genauen Kameralinsen bescheid.

Allem Anschein nach ist das reale Kameralayout trotz allem durchgesickert und konnte heute durch ein Live-Bild eines Komponenten der Kamera bestätigt werden. Bei dem heute veröffentlichen Bild handelt es sich wohl um das Layout des Note20+, sprich dem großen Modell aus der neuen Note-Reihe. Es zeigt drei Löcher für die Linsen des Smartphones, wobei eine Linse eine Periscopekamera zu sein scheint. Dies lässt sich an dem rechteckigen Design des Lochs erkennen.

Bei den anderen Löchern handelt es sich vermutlich um zwei weitere Linsen, eine LED Flash, ein Mikrofon und einen ToF Sensor. Bestätigen lässt sich diese Aussage von mir zu diesem Zeitpunkt nicht, doch sie scheint durchaus realistisch und schlüssig. Auf der Vorderseite des Smartphones scheint wohl eine einzelne Frontkamera zu sitzen, welche in der Mitte positioniert ist.

Via. Twitter (1/2)

Werbung