Samsung Display soll auch 2020 Lieferant für Apple sein

In letzter Zeit gab es immer mal wieder Gerüchte, dass Apple von der Abhängigkeit zu Samsung weg kommen will und dem südkoreanischen Unternehmen die Aufträge für OLED-Paneels entzieht.

Gerüchten zufolge wollte Apple die Fertigung ihrer iPhone Panels an LG Display vergeben. Dies wäre allerdings ein fataler Fehler gewesen, da man nicht mehr die besten Displays in den Smartphones hätte.

Laut Informationen aus verschiedenen Quellen, wird Samsung Display auch 2020 wieder die OLED-Displays an Apple und seine iPhones liefern. Allerdings wird Samsung nicht der einzige Lieferant sein. Denn auch das chinesische Unternehmen BOE und das südkoreanische Unternehmen LG sollen einen Auftrag für OLED-Displays erhalten haben. Die Displays der letzten beiden Herstellern sollen allerdings ausschließlich in den günstigeren iPhones zum Einsatz kommen, während Samsung die High-end Modelle des kalifornischen Unternehmens bedient.

Apple wird voraussichtlich vier iPhones mit Displaygrößen zwischen 5.4″und 6,7″ und 60Hz Displays von Samsung Display, LG Display und BOE ausstatten. Es wird auch gemunkelt, dass Samsung Apple Y-OCTA OLEDs anbieten wird. Diese Technologie entfernt eine Schicht aus Filmsubstrat und der Touchscreen ist in das Glassubstrat integriert, wodurch das Display schmaler wird.

TPO-OLED-Bildschirme wird Samsung wohl keine anbieten und sie deshalb vermutlich in den Smartphones der Galaxy Note20-Reihe verbauen. Im Gensatz zu den bisherigen OLED Display bieten TPO-OLEDs eine variable Bildwiederholfrequenz und eine höhere Energieeffizienz.

via: sammobile.com
Quelle: clien.net

Werbung